Vor dem Marktspiegel Pokal stehen noch Testspiele an

Vereine testen vor Saisonbeginn ihre Form

BURGDORFER LAND (de). Vor dem Auftakt mit den Spielen um den Marktspiegel Pokal unterziehen sich einige Vereine an diesem Wochenende noch einem Leistungsvergleich. So der TuS Altwarmbüchen, der zwei Heimspiele bestreitet. Am Freitag, 19. Juli, ist von 19.30 Uhr der Mühlenberger SV in Altwarmbüchen zu Gast. Das Spiel wird nicht, wie gewohnt, auf dem TuS-Gelände stattfinden, sondern auf der Altwarmbüchener Sportanlage am Schulzentrum. Genau so wie der Test gegen den WTW Wallensen. Das Spiel wird am Sonntag, 21. Juli, um 15 Uhr ebenfalls auf der Anlage des Schulzentrum angepfiffen Die Gäste aus Wallensen werden übrigens von dem früheren Altwarmbüchener Trainer Stefan Gluba trainiert. Ebenfalls am Sonntag stellt sich der FC Neuwarmbüchen von 15 Uhr an bei der Kreisligareserve des TSV Krähenwinkel/Kaltenweide vor.
Zu deutlichen Siegen kamen in Testspielen die Landesligisten der TSV Burgdorf und des Heesseler SV. So setzte sich die TSV Burgdorf am Freitag mit 11:0 (5:0) beim Kreisligaaufsteiger MTV Rethmar durch. Der Heesseler SV kam am Freitag zu einem 7:2-Sieg über den SSV Südwinsen, dem die Heeßeler zwei Tage später einen 9:2 - Sieg beim Bezirksligaaufsteiger SC Hemmingen/Westerfeld folgen ließen, der bereits tags zuvor gegen Hertha Otze mit 2:4 das Nachsehen hatte.
Um 1.000 Euro konnte die Reserve des SV Ramlingen/Ehlershausen ihre Mannschaftskasse auffüllen. So wurden die Ramlinger beim Toom-Cup in Wathlingen Turniersieger. Im Endspiel besiegte die Mannschaft von Trainer Alf Miener den TuS Eicklingen durch Tore von Torben Tepper (45.) und Florian Koch (90.) mit 2:0 (1:0).