Vier Kreisliga-Partien finden während der Woche statt

Spitzenspiel zwischen SuS Sehnde und Tabellenfüher TSV Haimar/Dolgen

BURGDORFER LAND (kd). Auf insgesamt vier Tage ist der 8. Spieltag in der Fußball-Kreisliga mit insgesamt vier Spielen am Dienstag, Freitag und Sonnabend verteilt, so dass am Sonntag nur noch vier Begegnungen stattfinden.

Hertha Otze -
TSV Wettmar

Bereits am gestrigen Dienstag fand das vorgezogene Punktspiel zwischen Hertha Otze und dem TSV Wettmar statt, dessen Ergebnis bei Redaktionsschluss allerdings noch nicht vorlag. Die Otzer müssen nach der 0:4 (0:3)-Niederlage beim TSV Haimar/Dolgen als Tabellenletzter weiterhin auf ihren ersten Punktgewinn warten, während sich der TSV Wettmar nach dem 5:0 (2:0)-Sieg über den TSV Sievershausen durch die Tore von Julian Poth (34.), Daniel Mücke (45. mit einem Foulelfmeter), Elvedin Sabotic (73.), Nurettin Demirel (75.) und Nico Moraitis (85.) sich vor dem Otzer Spiel mit 16 Punkten bereits auf den 5. Tabellenrang verbessern konnte.

TSV Engensen -
TuS Altwarmbüchen

Bereits am Freitag, 23. September, findet von 19 Uhr an das vorgezogene Punktspiel zwischen dem TSV Engensen und TuS Altwarmbüchen statt. „Wir haben dem Wunsch der Altwarmbüchener zugestimmt, das Spiel mit einem Tausch des Heimrechts auf Freitag vorzuverlegen“, sagte Engensens Trainer Jens Straßburg, dessen Elf gegen FC Lehrte II das Spiel durch Tore von Marvin Bartz (7. und 13.), Niklas Priess (63.) und Michael Roth (80.) mit 4:2 (3:0) gewann. TuS Altwarmbüchen setzte sich durch Tore von Adnan Toku (22.), Marcel Neumann (80.) und Alexander Bartsch (85.) nicht nur im prestigeträchtigen Nachbarschaftsderby beim FC Neuwarmbüchen durch, sondern holte auch wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt, wie ihr Trainer Andreas Sommer fand, der dem TSV Engensen für sein Entgegenkommen vorab seinen Dank aussprach.

Yurdumspor Lehrte -
SV 06 Lehrte

„Die Vorstände beider Vereine erhoffen sich von der Vorverlegung des Derbys zwischen dem SV Yurdumspor Lehrte und 06 Lehrte auf Freitag, 23. September, um 19.30 Uhr einen besseren Besuch als am Sonntag“, berichtete Yurdumspor-Coach Özen Keyik, dessen Mannschaft beim SV Uetze 08 mit 1:4 (0:3) unterlag. Erst beim Stande von 0:4 gelang Murat Sanli mit einem Freistoß der Ehrentreffer. In der 70. Minute vergab Alperen Karayaka noch einen Foulelfmeter. 06 Lehrte konnte sich vor 200 Zuschauern durch den 2:0 (0:0)-Sieg über den bisherigen Spitzenreiter SuS Sehnde mit 18 Punkten aufgrund des besseren Torverhältnisses auf den 2. Platz verbessern, wobei Tony Heidenreich (50.) und Anton Welke (59.) trafen. „Aufgrund der 2. Halbzeit ein verdienter Sieg von uns“, fand 06-Coach Jörg Karbstein.

SuS Sehnde -
TSV Haimar/D.

Das Topspiel zwischen dem entthronten Spitzenreiter SuS Sehnde (18 Zähler) und dem neuen Tabellenführer TSV Haimar/Dolgen (19 Punkte) findet bereits am Sonnabend, 24. September, ab 16 Uhr statt. Die Sehnder kassierten bei 06 Lehrte mit dem 0:2 (0:0) ihre erste Niederlage und damit den Verlust der Tabellenführung. „Wir haben das Spiel in der 1. Halbzeit verloren, in der wir klar überlegen waren, aber leider durch Julian Kaffka einen Foulelfmeter vergeben haben, der auch nach einer halben Stunde mit einem Lattenschuss Pech hatte“, bedauerte Sehndes Trainer Michael Spiegel. „Es war ein zähes Spiel mit einem verdienten 4:0-Sieg gegen Hertha Otze, wobei bei uns Tobias Bertram, Tim Ebeling, Lennart Hinz und Lucas Bräunig die Tore erzielten", freute sich Trainer Matthias Henning vom noch ungeschlagenen neuen Spitzenreiter TSV Haimar/Dolgen.