Viele brisante Duelle in der 1. Kreispokal-Runde

Fußball-Kreispokal startet am Sonntag

BURGDORFER LAND (kd). Nur einen Tag nach dem Finale beim MARKTSPIEGEL-Pokal findet die mit großer Spannung erwartete 1. Runde des Kreispokals des NFV Kreises-Hannover-Land statt, die am Sonntag, 31. Juli, von 15 Uhr an mit 56 Spielen stattfindet. Dabei kommt es auch zu brisanten Kreisligaduellen, wie zwischen MTV Ilten und SV Yurdumspor Lehrte, SV 06 Lehrte und SV Uetze 08 sowie TSG Ahlten und MTV Rethmar.
Umdenken müssen sowohl Inter Burgdorf als auch Hertha Otze, die in der 1. Runde aufeinandertreffen. Das Duell der beiden Kreisligisten sollte am Sonntag auf der Anlage des SC Langenhagen am Leibnizweg stattfinden, wo Inter künftig seine Heimspiele in der für sie neuen Kreisliga 2 austragen wird. Doch ist der A-Platz am Sonntag bereits durch den SC Langenhagen belegt. Daher findet die Begegnung zwischen Hertha Otze und Inter Burgdorf am Sonntag auf der Anlage von Hertha Otze statt.
Verlegt wurde auch das Heimspiel zwischen dem TSV Engensen und Blau Gelb Elze. Statt auf der gewohnten Anlage in Engensen am Karl-Jäger-Weg wird das Spiel auf Grund des Engenser Schützenfestes am Sonntag auf der Anlage des SSV Thönse ausgetragen.
Viel vorgenommen hat sich auch der Kreisligist TSV Sievershausen, der am Sonntag in Immensen alles daran setzen will, Revanche für die 2:6-Niederlage im Endspiel beim Stadtwerke-Lehrte-Pokalturnier zu nehmen. Auch der TuS Altwarmbüchen hat nach der 1:4-Niederlage in der Vorrunde beim MARKTSPIEGEL-Pokalturnier noch eine Rechnung mit den Burgdorfern offen. „Im Pokal sieht es anders aus. Dann muss ich nicht mit einer Notelf antreten, sondern habe meine stärkste Besetzung zur Verfügung", kündigte Altwarmbüchens Trainer Andreas Sommer an.
Eine besondere Brisanz kennzeichnet auch die Begegnung zwischen dem TSV Friesen Hänigsen und dem FC Neuwarmbüchen. So gibt es für den Kreisligaabsteiger aus Hänigsen am Sonntag ein Wiedersehen mit seinem letztjährigen Trainer Uwe Springfeld, der jetzt den FC Neuwarmbüchen trainiert. Dem neuen FCN-Coach gelang es jetzt kurzfristig, mit dem 22-jährigen Tim Habicht einen strategisch denkenden Mittelfeldspieler zu verpflichten, der bereits höherklassig beim SV Ramlingen/Ehlershausen und TuS Altwarmbüchen spielte.
Nachstehend die Übersicht der insgesamt 21 Paarungen der 1. Runde mit einer Beteiligung von Altkreisvereinen am 31. Juli:
FC Rethen - Sportfreunde Aligse, TSV Germania Arpke - TSV Haimar/Dolgen, FSC Bolzum-Wehmingen - SuS Sehnde, TSV Höver - TuS Röddensen, MTV Immensen - TSV Sievershausen, MTV Ilten - SV Yurdumspor Lehrte, SV 06 Lehrte - SV Uetze 08, MTV Dedenhausen - TSV Isernhagen, SV Hertha Otze - Inter Burgdorf, MTV RW Eltze - TSV Eintracht Obershagen, SSV Kirchhorst - TSV Dollbergen, TuS Schwüblingsen - TSV Katensen, TSV Friesen Hänigsen - FC Neuwarmbüchen, SC Langenhagen - 1. FC Brelingen, FC Burgwedel - Sparta Langenhagen, SC Wedemark - TSV Kleinburgwedel, TSV Engensen - Blau Gelb Elze, SV Fuhrberg - SV Resse, MTV Engelbostel/Schulenburg - TSV Wettmar, TSG Ahlten - MTV Rethmar, 1. FC Burgdorf - TuS Altwarmbüchen.