Verfolgerduell zwischen SV Ramlingen/Ehlershausen II und SV 06 Lehrte steht im Mittelpunkt

Der SV Ramlingen/Ehlershausen II will sich auf dem Weg zurück an die Tabellenspitze nicht aus dem Tritt bringen lassen. (Foto: Kamm)

Spitzenreiter Hemmingen/Westerfeld will auf Kunstrasen gegen Uetze 08 die Führung ausbauen

BURGDORFER LAND (de). Nachdem am vergangenen Wochenende alle angesetzten sieben Spiele der Fußball Kreisliga 1 den Witterungsverhältnissen zum Opfer fielen und nun für Ostersonnabend (30. März) neu terminiert wurden, hoffen die Vereine, dass am Sonntag (15 Uhr) nahezu auf allen Plätzen der Startschuss für den 19. Spieltag erfolgen kann.

MTV Ilten II -
BSV Gleidingen

Bereits um 13 Uhr soll am Sonntag das Rückrundenspiel zwischen der Reserve des MTV Ilten und dem BSV Gleidingen stattfinden. Ob dem abstiegsgefährdeten Viertletzten aus Ilten mit Trainer Wolfgang Engling gegen den zuletzt sehr erfolgreichen Tabellendritten BSV Gleidingen die Revanche für die 2:5- Hinspielniederlage gelingen wird, erscheint angesichts der Tabellensituation fraglich. Zumal in der Winterpause neben dem bisherigen Trainer Michael Spiegel auch Torjäger Mustafa Tomen und Chris Bawey zum Kreisklassenverein FSC 04 Bolzum/Wehmingen gewechselt sind. Auch Torhüter Sven Rau, für den jetzt Thorsten Kuhn vom SSV Sehnde-Süd das Tor hüten wird, steht vorerst nicht mehr zur Verfügung.

Yurdumspor Lehrte -
Sportfreunde Aligse

Seinen bisher einzigen Sieg möchten die Sportfreunde Aligse am Sonntag im Lehrter Stadion beim SV Yurdumspor Lehrte all zu gerne noch einen weiteren Dreier hinzuzufügen, um die Chancen auf den Klassenerhalt zu wahren. Doch wird Yurdumspor-Trainer Özen Keyik mit seiner Mannschaft alles daran setzen, um den 4:1- Hinspielsieg zu wiederholen, um so den bisherigen 20 Punkten noch weitere Zähler hinzuzufügen.

Germania Arpke -
Friesen Hänigsen

Zu den Lieblingsgegnern des TSV Germania Arpke zählt der TSV Friesen Hänigsen. So gewann die Elf von Trainer Daniel Lüders die letzten vier Spiele gegen die „Friesen“, deren geplantes Nachholspiel am Mittwoch gegen den SV Ramlingen/Ehlershausen II abgesagt wurde. Ob die Arpker, bei denen Joshua Kramer in der Winterpause zum MTV Immensen wechselte, allerdings wieder das halbe Dutzend vollmachen können, wie beim 6:0- Sieg im Hinspiel, erscheint trotz des abstiegsgefährdeten 13. Tabellenplatzes der „Friesen“ doch fraglich.

TuS Altwarmbüchen -
SV Hertha Otze

Guter Dinge ist Trainer Darijan Vlaski vom TuS Altwarmbüchen, dass die Partie am Sonntag gegen Hertha Otze stattfindet. „Wir sind gut drauf“, behauptet der Trainer des Tabellensechsten, dessen Elf das Hinspiel mit 2:1 gewann. Mit Ulf Eckelt und Deniz Uye schlossen sich in der Winterpause zwei Spieler von der TSV Burgdorf II den TuSlern an. Allerdings muss sich Ulf Eckelt jetzt einer Kreuzbandoperation unterziehen und fällt damit genau so aus wie Philipp Hackbarth, der sich eine Achillessehnenverletzung zuzog. Torhungrig zeigten sich die Herthaner in ihren Testspielen gegen TSV Burgdorf II (6:6) und RSE-A-Junioren (9:3). „Dominik Düsterhus, Marcus Wulf und Niklas Priess haben mit ihren Toren angedeutet, dass es mit Platz 5 etwas werden kann“, sagte Otzes Coach Dirk Bierkamp.

FC Neuwarmbüchen -
SpVg Laatzen

Noch Nachholbedarf, was die Punktausbeute betrifft, hat der FC Neuwarmbüchen. „Acht Punkte aus 14 Spielen sind viel zu wenig“, erkannte auch Trainer Kai-Uwe Ohde, der auf eine weitaus erfolgreichere Rückrunde setzt. Dabei wird der FC-Coach auf das Mitwirken von Sebastian Strutz, Matthias Hockmann (beide nach Oldenburg nach Studienabschluss) und Tim Bruhns (TSV Engensen) verzichten müssen. Mit den Abwehrspielern Helge Bormann und Philipp Rühling vom Kreisligisten BV Werder Hannover sollen zwei Neuzugänge die entstandene Lücke schließen, um im Heimspiel gegen die SpVg Laatzen Revanche für die 0:3- Hinspielniederlage zu nehmen.

SV Ramlingen/E. II -
SV 06 Lehrte

Zum Verfolgerduell zwischen dem SV Ramlingen/Ehlershausen II und SV 06 Lehrte soll es am Sonntag in Ramlingen kommen. „Bisher haben wir aber noch nicht in Ramlingen, sondern nur in Ehlershausen trainieren können“, klagte Ramlingens Trainer Alf Miener, dessen Elf erst 12 Spiele austragen konnte. Einen Punkt mehr auf dem Konto hat der SV 06 Lehrte mit 28 Zählern. Allerdings haben die 06er, bei denen in der kommenden Saison Hämelerwalds Trainer Lars Bischoff für Thomas Uecker die Mannschaft trainieren wird, bereits drei Spiele mehr ausgetragen. Personell stellt sich die Lage für die Lehrter vor dem Spitzenspiel alles andere als rosig da. Mit Torhüter Bruce Pitschmann (?), Alexander Kutscherjuk, Haris Kamberi und Yamal Miri (alle TV Badenstedt) verließen in der Winterpause vier Spieler den Verein. Als Neuzugänge schlossen sich Timo Pohl (FC Stern Misburg), Aris Tide Djanga (Fortuna Sachsenroß) und Mudjat Oruc (FC Lehrte) den 06ern an, die sich im Hinspiel 1:1 von den RSEern trennten. Aufgrund einer Meniskusoperation steht Mudjat Oruc ebenso nicht zur Verfügung wie Michel Richter, bei dem ein Knorpelschaden im Knie einen Einsatz verhindert.

SC Hemmingen/W. -
SV Uetze 08

Spitzenreiter SC Hemmingen/Westerfeld, der den SV Uetze 08 im Hinspiel mit 4:2 bezwingen konnte, gehört zu den wenigen Vereinen, die für Sonntag eine Spielgarantie abgeben können. „Wir verfügen über einen Kunstrasenplatz, auf dem wir bereits sechs Testspiele gegen Arminia Hannover A-Jun. (2:0), MTV Engelbostel/Schulenburg (8:3), FC Lehrte (2:1), SV Arnum (1:2), TV Badenstedt (1:1) und Hellas Iraklis (4:1) bestreiten konnten“, rechnete SC-Trainer Sven Othersen vor, der fest davon ausgeht, dass seine Mannschaft mit einem Sieg über die Uetzer die Tabellenführung weiter ausbauen kann. „Das möchten wir verhindern“, wünscht sich hingegen 08-Coach Nils Grundstedt.

Hertha Otze -
SV Ramlingen/E. II

Sowohl Otzes Trainer Dirk Bierkamp als auch sein Ramlinger Kollege Alf Miener hoffen darauf, dass das am 18. November ausgefallene Nachbarschaftsduell am Mittwoch, 6. März, um 19 Uhr nachgeholt werden kann. „Wir haben beide jeweils erst 12 Spiele ausgetragen“, rechnete Alf Miener vor.

FC Neuwarmbüchen -
TuS Altwarmbüchen

Auch beim Derby zwischen dem FC Neuwarmbüchen und dem TuS Altwarmbüchen handelt es sich um eine ausgefallene Begegnung aus der Hinrunde, die ebenfalls am Mittwoch, 6. März, (19 Uhr) nachgeholt werden soll. „Wir sind klarer Außenseiter“, erkannte FC-Trainer Kai-Uwe Ohde angesichts der Tabellenlage.