Unliebsame Überraschung für Ramlinger Reserve

RSE II kann das Zünglein an der Waage sein

RAMLINGEN (kd). Eine unliebsame Überraschung erlebte die Reserve des SV Ramlingen/Ehlershausen am vorletzten Spieltag in der Fußball-Bezirksliga 2 im Gastspiel beim Tabellenvierten FC Can Mozaik. Obwohl die Mannschaft von Trainer Peter Müller, der den als Wahlhelfer verhinderten Cheftrainer Alf Miener vertrat, bereits in der 14. Minute durch Sergej Ginger mit 1:0 in Führung gehen konnte, reichte es nicht zu einem zählbaren Erfolg.
„Der Knackpunkt im Spiel war, dass wir danach weitere klare Chancen nicht nutzen konnten und dafür mit einem Doppelschlag unseres Gegners kurz vor dem Halbzeitpfiff durch die Tore von Cagdas Yagci und Bahadir Balya bestraft wurden“, ärgerte sich Peter Müller. „Als dann Bahadir Balya bereits in der 50. Minute auf 3:1 erhöhen konnte, war unser Widerstand gebrochen.“ Anschließend kassierten die RSEer dann noch zwei weitere Tore von Cagdas Yagci (60. und 78.) zur 1:5- Niederlage.
Am Sonntag (15 Uhr) fällt der RSE-Reserve im Heimspiel gegen das Blaue Wunder eine entscheidende Rolle im Kampf um den Klassenerhalt zu. Den Gästen hilft nur ein Sieg im Kampf gegen den Abstieg weiter. Bei einem Unentschieden darf die Mannschaft von Trainer Oliver Rothenburger noch darauf hoffen, ein Relegationsspiel zu erreichen, sofern der TuS Davenstedt beim TSV Godshorn nicht punkten kann. „Wir müssen konzentrierter zu Werke gehen, daher werde ich in der Woche beim Training die Zügel etwas anziehen", kündigte Ramlingens Kotrainer bereits an.