Uetzer Luftpistolenschützen mit zwei klaren Siegen

Erfolgreicher Bundesligastart für Marten Heuer, Marit Albrecht, Kevin Meier, Sarah Kiesewetter und Sven Przyklenk vom Schützenverein Uetze. (Foto: SV Uetze)

SV Uetze ist Tabellenführer in der 2. Bundesliga

UETZE (r/jk). Mit einem klaren 5:0-Erfolg gegen die Wandsbeker Schützengilde und einem ebenso deutlichen 4:1 Sieg gegen den SV Assel legten die Luftpistolenschützen des Schützenvereins Uetze einen perfekten Start in die neue Saison der 2.Bundesliga hin. Die Uetzer stehen damit nach dem ersten Wettkampfwochenende an der Spitze der Tabelle. Mannschaftsführer Donald Albrecht ist aber nicht nur wegen dieser klaren Erfolge sehr zufrieden mit dem Ligaauftakt. Im Treffen gegen Wandsbek machten die Sportler mit vier Ergebnissen von über 370 Ringen auch das hohe Leistungspotential der Mannschaft deutlich.
Beeindruckend waren in beiden Begegnungen besonders die Ergebnisse von Sarah Kiesewetter. Die Versicherungskauffrau konnte sich nach hervorragenden 378 Ringen im 1.Wettkampf noch einmal steigern und beendete ihr 2. Treffen mit einer 98er Serie und insgesamt überragenden 382 Ringen. Die 27-Jährige, die mit einem Durchschitt von 380 Ringen weiterhin klar auf der Position 1 der Mannschaft steht, zeigte dabei wieder einmal ihre Fähigkeit, an starken Gegnern zu wachsen.
Sehr positiv war auch das Ligadebut von Neuzugang Kevin Meier. Der 25-Jährige konnte seine beiden Duelle trotz der für ihn ungewohnten neuen Situation mit 377 und 367 Ringen jeweils sicher für sich entscheiden und bewies damit seine Leistungsstärke. Mit einem Schnitt von 372 steht der Informatiker jetzt auf Platz 2 der Setzliste.
An Position 3 schießt weiter Marten Heuer. Der Kfz-Techniker konnte sich in seinen beiden Wettkämpfe mit 371 bzw. 370 Ringen klar durchsetzen. Auf Position 4 steht jetzt Marit Albrecht. Nachdem die Ingenieurin sich im 1. Wettkampf gegen Wandsbek mit 373 Ringen klar durchgesetzt hatte, konnte sie im 2. Treffen gegen Assel nicht richtig in ihren Wettkampf finden, so dass sie ihren Einzelpunkt hier mit 362 gegen 365 Ringen an Heiko Maaß vom SV Assel abgeben musste. Die letzten beiden Einzelpunkte steuerte der zukünftig auf Position 5 stehende Sven Przyklenk für die Uetzer bei.
Am 27. November treffen die Uetzer jetzt bei ihrem Heimwettkampfwochenende um 10.00 Uhr auf die Aufsteiger vom SV Haendorf und um 15:45 Uhr auf die Vorjahresmeister vom SV Groß- und Kleinkaliber Hannover. Bei den Wettkämpfen, die auf dem Schießstand des BSV in Hänigsen ausgetragen werden, wird auch wieder Hans-Christian Jentsch für die Mannschaft aus dem Fuhsedorf an die Linie treten. Der Klavierbauer hatte in den letzten Jahren beruflich bedingt pausiert.