Uetze 08 und 06 Lehrte hoffen noch auf Aufstiegsrunde

MTV Rethmar oder FC Neuwarmbüchen muss absteigen

BURGDORFER LAND (kd). Spannend verspricht am Wochenende noch einmal der Saisonausklang in der Fußball-Kreisliga zu werden. Gelingt es dem SV Uetze 08 (61 Punkte) oder dem SV 06 Lehrte (60 Zähler) als Vizemeister an der Relegationsrunde um den Aufstieg in die Bezirksliga teilzunehmen? Neben dem seit Wochen feststehenden künftigen Kreisklassenverein Hertha Otze wird zwischen dem MTV Rethmar (27 Zähler) und dem FC Neuwarmbüchen (29 Punkte) noch ein zweiter Absteiger gesucht.

TSV Wettmar -
TSV Dollbergen

Die etwas schlechteren Karten im Kampf um Platz 4 in der Endabrechnung hat der TSV Wettmar (49 Punkte) nach der 1:2 (1:2)-Niederlage beim TSV Engensen, obwohl Nico Moraitis bereits in der 2. Minute der Führungstreffer im Nachbarschaftsduell gelang. „Wir hätten gewinnen müssen“, fand Wettmars Spielertrainer Elvedin Sabotic, der nun gegen den TSV Dollbergen am Sonnabend ab 15 Uhr auf eine Revanche hofft, der beim 2:2 (0:1)-Remis gegen den TSV Haimar/Dolgen zweimal einen Rückstand durch Tore von Björn Fröchling (67.) und Shpetim Qollakaj (78.) zum 2:2-Endstand ausgleichen konnte.

MTV Ilten -
TSV Engensen

Ebenfalls bereits am heutigen Sonnabend findet von 16 Uhr an das Heimspiel des MTV Ilten gegen den TSV Engensen statt. Bleibt abzuwarten, wie die Iltener die Strapazen vom Pokalendspiel verkraftet haben. Der TSV Engensen, dessen Coach Jens Straßburg den 2:1 (2:1)-Sieg über den TSV Wettmar durch die Tore von Marvin Tkatzyk (25.) und Niclas Lobback (38.) aufgrund der spielerischen Überlegenheit als verdient bezeichnete, hofft bei dem Favoriten seine Außenseiterrolle mit einem Erfolgserlebnis zu krönen, um so noch den 5. Tabellenplatz zu verteidigen.

MTV Rethmar -
TuS Altwarmbüchen

Nicht einmal ein Remis reicht dem MTV Rethmar (27 Punkte) am Sonntag im Heimspiel gegen den TuS Altwarmbüchen nach dem 1:1 (0:1) beim FC Lehrte II durch das Tor von Sebastian Janeck (30.) zum Klassenerhalt, da der Mitkonkurrent FC Neuwarmbüchen (29 Zähler) bereits um zwei Punkte enteilt ist. Allerdings hat der FCN das schlechtere Torverhältnis aufzuweisen, so dass ein Sieg des MTV Rethmar über den bereits geretteten TuS Altwarmbüchen den Klassenerhalt bedeuten würde, sofern die Neuwarmbücher nicht bei 06 Lehrte gewinnen sollten. Der TuS Altwarmbüchen musste sich trotz des frühen 1:0 durch Philip Rietzke gegen 06 Lehrte am Schluss mit 1:5 (1:1) geschlagen geben.

TSV Sievershausen -
FC Lehrte II

Als Tabellenneunter mit 41 Punkten will der Aufsteiger TSV Sievershausen alles daran setzen, im Heimspiel gegen den FC Lehrte II (32 Punkte) seinen 3:2- Hinspielerfolg zu wiederholen. Die Gäste haben seit dem vergangenen Wochenende nach dem 1:1 (0:1) im Abstiegsduell gegen den MTV Rethmar (27 Zähler) den Klassenerhalt sicher, wobei Nikolas Kreß (46.) der 1:1-Ausgleichstreffer gelang. Dem TSV Sievershausen hingegen gelang es bei der TSG Ahlten, einen 0:2-Pausenrückstand noch durch die Tore von Thorben Seguweit (70.) und Robert Braul (87.) in ein 2:2-Unentschieden umzuwandeln. „Für uns als Aufsteiger ist ein einstelliger Tabellenplatz eine tolle Platzierung“, findet TSV-Trainer Marcus Kallmeyer.

Hertha Otze -
TSG Ahlten

Nicht mit Ruhm bekleckerte sich der Tabellenletzte Hertha Otze am Sonntag. So trat der Absteiger aufgrund von personellen Schwierigkeiten bei Yurdumspor Lehrte nicht an, die dadurch kampflos zu drei Punkten kamen. Am Sonntag wollen die Otzer (6 Punkte) aber im Heimspiel gegen die TSG Ahlten alles daran setzen, das Spiel stattfinden zu lassen. Bei der TSG Ahlten wird Trainer Torsten Arlt die Mannschaft zum letzten Mal coachen, die durch Tore ihres Spielertrainers (15.) und Michael Zydek (32.) zur Pause gegen den TSV Sievershausen bereits mit 2:0 führte, um am Ende mit einer 2:2-Punkteteilung das Spiel zu beenden.

SuS Sehnde -
Yurdumspor Lehrte

Lediglich 7 Punkte holte SuS Sehnde in der Rückrunde, der sich trotz der 0:3 (0:0)- Niederlage beim Tabellenzweiten SV Uetze 08 aber stark formverbessert präsentierte und erst in der Schlussviertelstunde auf die Verliererstraße geriet. Am Sonntag will der Tabellenachte aber seinen scheidenden Trainer Michael Spiegel mit einem Sieg verabschieden. Der Tabellenelfte SV Yurdumspor Lehrte (33 Punkte) brachte sich endgültig in Sicherheit, ohne selbst gespielt zu haben.

TSV Haimar/D. -
SV Uetze 08

Auf dem Weg zum Erreichen der Relegationsrunde muss der Tabellenzweite SV Uetze 08 mit dem TSV Haimar/Dolgen eine schwere Hürde nehmen. „In Haimar zu gewinnen, wird nicht einfach“, ist auch Uetzes Trainer Matthias Löw überzeugt, der sehr wohl um die Stärken des Tabellensiebten (41 Punkte) weiß, der sich beim 2:2 (0:1) in Dollbergen trotz zweimaliger Führung durch die Tore von Patrick Leopold (32.) und Lennart Hinz (70.) mit einem Remis zufrieden geben musste. Der Tabellenzweite SV Uetze 08 musste lange zittern, um gegen SuS Sehnde durch Tore von Mathis Luther (75. und 81. durch einen Foulelfmeter) sowie von Alexander Taranucha (89.) noch zu einem 3:0 (0:0)-Sieg zu kommen.

SV 06 Lehrte -
FC Neuwarmbüchen

Im Fernduell mit dem SV Uetze 08 um den aufstiegsberechtigten 2. Tabellenplatz muss der Tabellendritte SV 06 Lehrte bei einem Punkt Rückstand im Heimspiel gegen den abstiegsgefährdeten FC Neuwarmbüchen (29 Zähler) unbedingt siegen und gleichzeitig darauf hoffen, dass die Uetzer in Haimar straucheln. Der FCN (29 Punkte), der in einem vorgezogenen Spiel bereits am Donnnerstag beim MTV Ilten mit 2:6 (1:1) das Nachsehen hatte, muss im Kampf um den Klassenerhalt darauf hoffen, dass der MTV Rethmar nicht gewinnt oder bei den 06ern eine Überraschung gelingt. Beim 5:1 (1:1)-Sieg gegen TuS Altwarmbüchen präsentierten sich die 06er aber in der 2. Halbzeit in guter Form. Shirwan Shamo (29.), Jared Derksen (47.), Maurice Klinkowski (57. und 71.) und Tony Heidenreich (75.) waren die Torschützen.