Über Ostern werden sieben Nachholspiele auf insgesamt vier Tage verteilt

Friesen Hänigsen rutscht auf einen Abstiegsplatz ab und nimmt den Platz vom FC Neuwarmbüchen ein

BURGDORFER LAND (kd). Ein „Spieltag“ an vier Tagen. Zwischen Ostersonnabend, 25. März, und dem folgenden Donnerstag, 31. März, bekommen einige Vereine noch die Gelegenheit, kräftig Punkte zu sammeln.

FC Lehrte II -
SV 06 Lehrte

Beide Mannschaften, die am Sonnabend von 15 Uhr an das einzige Spiel am Ostersonnabend bestreiten, gehörten am Wochenende zu den Verlierern. Während der FC Lehrte II, der im Derby den Lokalrivalen 06 Lehrte erwartet, beim Spitzenreiter von Uetze 08 mit 1:6 (0:1) den Kürzeren zog, wobei Lucas Frenzel (67.) zum 1:3 traf, unterlag 06 Lehrte in einer torreichen Begegnung dem TSV Engensen mit 3:4 (2:3)- Toren. Shirwan Shamo (24. und 39. mit einem Strafstoß) und Jared Derksen (72.) erzielten die Lehrter Treffer. Am Mittwoch hatten es die 06er in einem Nachholspiel mit dem SV Yurdumspor Lehrte zu tun, den sie nach Aussage ihres Trainers Lars Bischoff durch Tore von Anton Welke (60.) und Fabrizio Pizzo (87.) verdient mit 2:0 (0:0) besiegen konnten.

TSV Haimar/D. -
MTV Ilten

Weiter in Lauerstellung liegt der MTV Ilten, der am Ostermontag von 15 Uhr an vor dem schweren Nachbarschaftsderby beim TSV Haimar/Dolgen steht. „Das Spiel werden wir am Montag gewinnen“, kündigte bereits Haimars Trainer Matthias Henning trotz der 1:2 (0:0)-Niederlage seiner Mannschaft beim TSV Krähenwinkel/Kaltenweide II an. Der Tabellenzweite MTV Ilten reist mit der Empfehlung eines 1:0 (0:0)-Sieges beim FC Neuwarmbüchen (Torschütze war in der 67. Minute Leon Grätz) und eines 2:1 (0:1)-Sieges am Mittwoch in einem Nachholspiel beim TSV Friesen Hänigsen an, in dem Bastian Puschmann (65.) und Florian Augsten (69.) den 0:1-Pausenrückstand wettmachten.

MTV Rethmar -
Adler Hämelerwald

Aufgrund einer deutlichen Steigerung in der 2. Halbzeit kam der MTV Rethmar zu einem 4:1 (1:0)-Sieg über den TSV Friesen Hänigsen. Rethmars Tore erzielten Hans-Heinrich Meyer (22.), Philippe Harms (57.) und Dennis Omerovic (71. und 86.). Adler Hämelerwald, der von den drei Titelanwärtern die besten Voraussetzungen auf den Titel hat, empfahl sich durch einen 4:0 (2:0)-Sieg beim FC Rethen für das Spiel am Ostermontag (15 Uhr) in Rethmar, wenngleich Trainer Peter Wedemeyer das Spiel beim Tabellenletzten FC Rethen nicht als Maßstab sieht. „In Rethen wurden wir kaum gefordert“, sagte der Adler-Trainer nach drei Toren von Marvin Pröve (8. mit Foulelfmeter, 12. und 52.) sowie Kai Rittmeier (67.). In Rethmar wird Marcel Hesse für seinen im Urlaub weilenden Trainer Peter Wedemeyer die Adler-Mannschaft coachen.

Friesen Hänigsen -
TSV Engensen

Ein strammes Programm hat Friesen Hänigsen mit fünf Spielen innerhalb von nur zwei Wochen zu absolvieren. Am Ostermontag ist von 15 Uhr an der TSV Engensen zu Gast. Der 1:4 (0:1)-Niederlage am Sonntag beim MTV Rethmar, bei der Alexander Klingberg in der 52. Minute noch der 1:1-Ausgleich glückte, folgte am Mittwoch in einem Nachholspiel gegen den Tabellenzweiten MTV Ilten eine 1:2 (0:1)-Niederlage. Durch ein Tor von King Adams (21.) führten die Friesen noch bis zur 65. Minute. „Wir hätten einen Punkt verdient gehabt", sagte Trainer Sven Heinemann, der nun gegen TSV Engensen Versäumtes nachholen will. Die Engenser glänzten am Sonntag mit einem 4:3 (3:2)-Sieg bei 06 Lehrte. Niklas Priess (9.), Marvin Bartz (17.), Felix Altevoigt (31.) und Marco Moszczynski (80.) erzielten die Tore.

SV 06 Lehrte -
Hertha Otze

Nach der 3:4 (2:3)-Heimniederlage am Sonntag gegen den TSV Engensen und am Mittwoch in einem Nachholspiel mit dem 2:0 (0:0)-Sieg über Yurdumspor Lehrte wartet auf die 06er am Mittwoch, 30. März, ab 19 Uhr gegen Hertha Otze ein weiteres Nachholspiel. „Dort wollen wir weiter punkten, um unten rauszukommen“, kündigte Lehrtes Trainer Lars Bischoff an. Ganz andere Sorgen plagen Otzes Trainer Mucki Hoffmeister nach der 2:5 (1:2)-Heimniederlage am Sonntag gegen den TSV Wettmar (Torschützen waren Massimo Ogniassato (28.) und Seref Deniz (62.)) und am Mittwoch in einem Nachholspiel zu Hause gegen den FC Neuwarmbüchen, wo die Herthaner mit 0:5 (0:4) das Nachsehen hatten. „Wir müssen aufpassen, dass wir nicht noch unten reinrutschen“, warnte bereits Otzes Trainer vor dem Nachholspiel am Mittwoch bei den 06ern.

MTV Rethmar -
SV Uetze 08

Nach der Begegnung am Ostermontag gegen Adler Hämelerwald wartet auf den MTV Rethmar in einem Nachholspiel am Donnerstag, 31. März, ab 19 Uhr eine weitere schwere Aufgabe, wenn mit Uetze 08 der Spitzenreiter zu Gast ist. Die Tore beim 6:1 (1:0)-Sieg über den FC Lehrte II markierten Leszek Muzolf (37., 61., 63.), Justin Hencir (78.), Fadi Hezo (80.) und Nils Luther (76.). In einem Nachholspiel am Mittwoch beim FC Rethen gab es durch Tore von Clark Garrick (37), Nils Luther (62.) und Leszek Muzolf (70.) einen standesgemäßen 3:0 (1:0)-Sieg.

Friesen Hänigsen -
TSV Wettmar

In einem weiteren Nachholspiel erwartet die jetzt auf einen Abstiegsplatz abgerutschte Elf von Friesen Hänigsen am Donnerstag, 31. März, um 19 Uhr zu Hause den TSV Wettmar, der in Otze durch einen 5:2 (2:1)-Sieg zu überzeugen wusste. Torschützen der Elf von Trainer „Beli“ Sabotic waren Sebastian Menge (17., 28. und 69.), Julian Poth (57.) und Nico Schneemelcher (85.).

Inter Burgdorf

Auf den 8. Tabellenplatz mit nun 27 Punkten konnte sich Inter Burgdorf nach dem 2:1 (1:0)-Sieg bei Yurdumspor Lehrte verbessern. Torschütze war jeweils Haydar Deniz, der nun auch bis auf weiteres die Trainingsleitung bei Inter für Jürgen Mosert übernommen hat.

SV Yurdumspor Lehrte

Nicht von Erfolg gekrönt waren die Spiele des SV Yurdumspor Lehrte. Der 1:2 (0:2) Heimniederlage gegen Inter Burgdorf, bei der Ahmet Sagir erst in der 78. Minute der Anschlusstreffer gelang, folgte am Mittwoch in einem Nachholspiel im Derby gegen 06 Lehrte eine 0:2 (0:0)-Niederlage, so dass Yurdumspor mit 25 Punkten auf den 9. Tabellenplatz abrutschte.

FC Neuwarmbüchen

Auf einen Nichtabstiegsplatz konnte sich der FC Neuwarmbüchen bei Punktgleichheit mit dem FC Lehrte II und Friesen Hänigsen (alle 16 Punkte) nach dem 5:0 (4:0)-Kantersieg am Mittwoch in einem Nachholspiel bei Hertha Otze verbessern, nachdem der FCN zuvor am Sonntag dem MTV Ilten noch unglücklich mit 0:1 (0:0) unterlegen war. In Otze sorgten Nils Bredthauer (1. und 2.), Dime Koneski (13. und 41.) und Martin Wüppen (55.) für die Tore.