Über Ostern müssen Kreisliga-Spiele nachgeholt werden

Um die Vizemeisterschaft könnte eine Vorentscheidung fallen

BURGDORFER LAND (kd). Auch die Kreisliga bleibt über Ostern von Nachholspielen nicht verschont. Insgesamt sechs Nachholspiele, davon zwei Partien am heutigen Ostersonnabend, stehen auf dem Programm. Wobei das heutige Spiel um 16 Uhr zwischen dem SV 06 Lehrte und dem Spitzenreiter MTV Ilten herausragt.

SV 06 Lehrte -
MTV Ilten

Bei der Begegnung des Tabellendritten 06 Lehrte und dem Spitzenreiter MTV Ilten handelt es sich noch um eine Partie aus der Hinrunde, die am 13. Spieltag ausgetragen werden sollte. Das Schlagerspiel wird am Sonnabend, 15. April, um 16 Uhr in Lehrte angepfiffen. Während der MTV Ilten am Sonntag kampflos zu drei Punkten und 5:0-Toren kam, da Hertha Otze aufgrund von fehlenden Spielern nicht antreten konnte, will 06 Lehrte nach dem 1:0 (1:0)-Sieg beim TSV Haimar/Dolgen durch das Tor von Shirvan Shamo (36.) auch am Mittwoch gegen Uetze 08 punkten, um dann gut gerüstet am Ostersonnabend in das Schlagerspiel gegen den MTV Ilten zu gehen.

Yurdumspor Lehrte -
TSV Sievershausen

Auf dem Parallelplatz des Lehrter Stadions wird zeitgleich das Nachholspiel der Hinrunde zwischen dem SV Yurdumpor Lehrte und dem TSV Sievershausen ausgetragen, das ebenfalls am Sonnabend, 15. April, um 16 Uhr angepfiffen wird. Yurdumspor zog überraschend trotz zwei Toren von Tuncay Kümet und einem Treffer von Fikret Kümet gegen die TSG Ahlten mit 3:4 (1:1) den Kürzeren. Der TSV Sieverhausen musste sich dagegen nach dem Achtungserfolg beim MTV Ilten (1:1) trotz zwei Toren von Thorben Steguweit mit einem 2:2 (2:1) gegen den Tabellenvorletzten FC Neuwarmbüchen zufrieden geben.

FC Lehrte II -
SV 06 Lehrte

Bereits um 13 Uhr wird am Ostermontag das Lehrter Derby zwischen dem FC Lehrte II und dem SV 06 Lehrte angepfiffen. Während es für die 06er das dritte Spiel innerhalb von nur sechs Tagen ist, wurde der Siegeszug des FC Lehrte II durch die 1:3 (0:1)-Niederlage gegen Uetze 08 (Torschütze zum 1:1 in der 70. Minute war Ahmed Chmit) unterbrochen.

Yurdumspor Lehrte -
TSV Haimar/D.

Nachdem dem Spiel am Sonnabend gegen den TSV Sievershausen genießt der SV Yurdumpor Lehrte am Ostermontag um 15 Uhr gegen den TSV Haimar/Dolgen erneut Heimrecht. Das Hinspiel endete am 1. Spieltag 1:1-Unentschieden.

TSG Ahlten -
SuS Sehnde

Weiter Luft im Abstiegskampf will sich die TSG Ahlten nach dem 4:3 (1:1)-Sieg über Yurdumspor Lehrte durch die Tore von Tim Falkner (34.), Jan Digwa (68. und 86.) und Jan David (79.) nun mit einem Sieg über SuS Sehnde verschaffen, der durch die 0:2 (0:1)-Niederlage gegen TSV Wettmar die sechste Niederlage in Folge kassierte.

MTV Ilten -
TuS Altwarmbüchen

So bald wie möglich möchte der Spitzenreiter MTV Ilten den Aufstieg perfekt machen. Das Hinspiel entschieden die Iltener mit 4:2 gegen den TuS Altwarmbüchen zu ihren Gunsten. Die Gäste benötigen im Kampf um den Klassenerhalt bei nur zwei Punkten Abstand zu den Abstiegsplätzen noch jeden Punkt. Bei der 2:3 (1:1)-Niederlage gegen den TSV Dollbergen schafften es die TuSler nicht, eine 2:1-Führung durch die Treffer von Marcel Neumann (36.) und Timo Rowold (59.) bis ins Ziel zu verteidigen.

SV Uetze 08

Auf einen erfolgreichen Ausgang des Spiels am Mittwoch beim SV 06 Lehrte (Ergebnis lag bei Redaktionsschluss noch nicht vor) hofft der Tabellenzweite SV Uetze 08 nach dem schwer erkämpften 3:1 (1:0)- Sieg beim FC Lehrte II durch die Tore von Mathis Luther (42.), Alexander Taranucha (76.) und Justin Hencir (78.).

TSV Engensen

Durch Tore von Marvin Tkatzyk (44.) und Marvin Krüger (79.) gewann der TSV Haimar/Dolgen mit 2:0 (1:0) beim MTV Rethmar und konnte sich damit auf den 5. Tabellenplatz verbessern.

TSV Dollbergen

Drei Tore von Kreisligatorjäger Björn Fröchling (14., 65.und 80.) sicherten dem TSV Dollbergen einen 3:2 (1:1)-Sieg beim TuS Altwarmbüchen.

TSV Wettmar

Tore von Moritz Brunner (17.) und Elvedin Sabotic (81.) sorgten für einen 2:0 (1:0)- Sieg des TSV Wettmar beim SuS Sehnde.

MTV Rethmar

„An unserer 0:2-Niederlage gegen den TSV Engensen war der Schiedsrichter von der TSV Burgdorf nicht unbeteiligt“, zürnte noch lange nach Spielschluss Rethmars Trainer Marcel Pawlow, der erneut das Tor hüten musste, mit dem Schiri, der Frank Damitz und Hauke Schwarz nach gelb-roten Karten vorzeitig unter die Duschen schickte.

FC Neuwarmbüchen

Trotz des 2:2 (2:1)-Unentschiedens beim TSV Sievershausen nimmt der FC Neuwarmbüchen als Tabellenvorletzter bei Punktgleichheit mit dem MTV Rethmar aufgrund des schlechteren Torverhältnis weiterhin den vorletzten Rang und damit einen Abstiegsplatz ein. Die Tore des FCN resultierten aus einem Eigentor von Richard Braul (37.) und einem Strafstoß von Tim Habicht (66.).

SV Hertha Otze

Es bleibt weiterhin bei nur sechs Punkten für den Tabellenletzten Hertha Otze, dem in Ilten nur neun einsatzfähige Spieler zur Verfügung standen, so dass die Otzer nicht antraten und daher kampflos die Punkte verschenkten.