TuS-Gegner kassierte auswärts bisher nur Niederlagen

Altwarmbüchener wollen Revanche nehmen

ALTWARMBÜCHEN (kd). Zum Abschluss der Hinrunde in der Fußball-Bezirksliga erwischte es auch den TuS Altwarmbüchen. Aufgrund der Witterungs- und damit verbundenen Platzverhältnisse musste die Heimpartie gegen den Tabellenführer Niedersachsen Döhren abgesagt werden und muss nun zu einem späteren Termin nachgeholt werden.
„Schade, aber nicht zu ändern“, meinte Trainer Darijan Vlaski, für dessen Mannschaft am Sonntag um 14 Uhr zu Hause bereits das erste Hinrundenspiel gegen den SV Iraklis Hellas ansteht. In der Hinrunde überraschte Iraklis Hellas die Altwarmbüchener zum Saisonauftakt mit einem 2:1-Sieg. In der Tabelle trennt die TuSler als Tabellenachter mit 18 Punkten zwar zwei Ränge von dem Gegner, doch ist dies bei Punktgleichheit nur dem besseren Torverhältnis der Altwarmbüchener geschuldet.
Dennoch geht TuS Altwarmbüchen als haushoher Favorit in das Spiel. Brachte es der Aufsteiger aus der Landeshauptstart in seinen bisherigen sieben Auswärtspartien tatsächlich fertig, noch keinen einzigen Punkt zu erzielen. Daher ist es verständlich, dass der SV Iraklis Hellas mit null Punkten die mit Abstand schwächste Auswärtsmannschaft der Bezirksliga ist.