TuS Altwarmbüchen vor „Sechs-Punkte-Spiel“

Tabellennachbar Germania Grasdorf kommt

ALTWARMBÜCHEN (kd). Sowohl der TuS Altwarmbüchen als auch Germania Grasdorf, die am Sonntag um 15 Uhr in Altwarmbüchen aufeinandertreffen, gehörten am vergangenen Sonntag zu den Mannschaften der Fußball-Bezirksliga, deren Spiele aufgrund der Platzverhältnisse abgesagt werden mussten.
„Bereits am Sonntag galt mein Interesse aber unserem kommenden Heimspiel“, ließ Altwarmbüchens Trainer wissen. Wohl wissend, welche Bedeutung das Spiel gegen Grasdorf für seine Mannschaft hat. „Das ist ein Sechs-Punkte-Spiel“, meinte Darijan Vlaski. So ist seine Mannschaft mit 11 Punkten als Tabellenzwölfter nur einen Rang von den Abstiegsplätzen entfernt, den der Gegner aus Grasdorf als Tabellenvorletzter mit erst acht Punkten belegt.
Die Grasdorfer erwiesen sich in den bisherigen Punktspielen sowohl zu Hause als auch auf fremden Plätzen mit jeweils vier Punkten als gleichermaßen stark. Ähnlich verhält es sich beim TuS Altwarmbüchen, der mit sechs Punkten auswärts sogar einen Punkt mehr holte als zu Hause. Allerdings geht der TuS Altwarmbüchen mit dem Handicap in das Spiel, dass ihm mit seinen beiden Urlaubern Philip Rietzke und Philipp Garbotz zwei der torgefährlichsten Spieler fehlen werden.