TuS Altwarmbüchen sichert sich Relegationsplatz

Vorbereitung auf Relegationsspiele hat begonnen

ALTWARMBÜCHEN (kd). Für den TuS Altwarmbüchen stand bereits seit der vergangenen Woche fest, dass der Endspurt in der Fußball-Bezirksliga zu spät kommt, um noch als Tabellenzwölfter einen Nichtabstiegsplatz zu erreichen. So galt es für die Mannschaft von Trainer Darijan Vlaski alles daran zu setzen, um mit einem Sieg beim Tabellenvorletzten SV Damla Genc Hannover die letzten Zweifel zu beseitigen, dass nach Saisonschluss dem Aufsteiger aus Altwarmbüchen noch in einer Relegationsrunde die Chance geboten wird, weiter in der Bezirksliga spielen zu dürfen.
„Die Chance haben wir durch einen 6:0-Sieg bei Damla Genc durch die Tore von Stefan Doering, Vedran Vlaski, Jonas Richert mit zwei Treffern, Deniz Uye und Tibor Strutzke eindrucksvoll genutzt, so dass wir uns nun als Tabellendreizehnter ganz und gar auf die ab dem 2.Juni beginnende Relegationsrunde konzentrieren können", sagte TuS-Coach Darijan Vlaski.
Daher kommt dem abschließenden Heimspiel am Sonntag (15 Uhr) gegen den Tabellennachbarn TSV Stelingen nur noch statistische Bedeutung zu. „Da die Stelinger als Tabellenzwölfter mit 34 Zählern fünf Punkte mehr als wir aufweisen, können wir sie selbst mit einem Sieg nicht mehr einholen“, bedauerte ein wenig Altwarmbüchens Coach, desssen Hauptanliegen es daher ist, alles daran zu setzen, dass sich keiner seiner Spieler noch ein Verletzung zuzieht, die dann einen Einsatz in den vom 2. bis 9. Juni stattfindenden Relegationsspielen verhindern würde.