TuS Altwarmbüchen kehrt wieder in die Altkreisliga zurück

Ein Beitrag von Klaus Depenau - Ligatausch mit dem TSV Krähenwinkel/Kaltenweide II perfekt

ALTWARMBÜCHEN (kd). Zu einer überraschenden Kehrtwendung kam es am Rande des Fußball-Kreistages am Wochenende in Burgdorf. "Wir sind mit dem TSV Krähenwinkel/Kaltenweide II übereingekommen, dass es der Wunsch beider Vereine ist, die für sie vom Spielausschuss angedachten Staffeln in der Kreisliga zu tauschen", sagte TuS Coach Andreas Sommer.
Altwarmbüchens neuer Cheftrainer geht nun davon aus, dass die mündlich bereits erfolgte Zusage des Kreisspielausschusses spätestens am heutigen Mittwoch in die Tat umgesetzt wird und ein Staffeltausch beider Vereine für die jetzt beginnende Saison 2016/2017 erfolgen wird.
Dann hätte es der TuS Altwarmbüchen nach dem Abstieg aus der Bezirksliga nun in der Kreisliga 1 ausschließlich mit Altkreismannschaften zu tun, während die Reserve des TSV Krähenwinkel/Kaltenweide in die Liga 2 "umquartiert" wird, wo sie es mit Vereinen aus den Städten Neustadt, Garbsen und Langenhagen und Wunstorf aufnehmen muss.
Dagegen wird Inter Burgdorf in seinem voraussichtlich letzten Jahr als selbständiger Kreisligist in der Liga 2 bleiben, da es nach Aussage ihres kommissarischen Vorsitzenden Izzet Kinnodi erklärte Absicht von Inter Burgdorf ist, nach der Kündigung der Anlage des SSV Thönse, wo Inter zuletzt seine Punktspiele austrug, nun aufgrund des Fehlens einer Sportanlage ihre Punktspiele auf der Anlage des SC Langenhagen austragen wird.
"Wie es aussieht, werden wir ab dem Spieljahr 2017/2018 mit dem SC Langenhagen zusammengehen und dort auch unter der Regie des SCL spielen", ließ Inters kommissarischer Vorsitzender Izzet Kinno wissen, für den daher die Einreihung in die Liga 2 nicht ungelegen kommt.