TuS Altwarmbüchen ist im Aufwärtstrend

Überraschender 3:0-Sieg beim Mühlenberger SV

ALTWARMBÜCHEN (kd). Nicht wiederzuerkennen war der TuS Altwarmbüchen am Sonntag beim 3:0 (2:0)-Sieg gegen den Mühlenberger SV gegenüber den letzten Spielen in der Fußball-Bezirksliga, die ihren negativen Höhepunkt bei der 1:6- Schlappe beim FC Lehrte fanden. „Wir haben beim Mühlenberger SV nicht eine einzige Torchance des letztjährigen Vizemeisters zugelassen“, freute sich dann auch TuS-Trainer Darijan Vlaski nach dem 3:0-Sieg seiner Mannschaft, die ihr bisher stärkstes Spiel zeigte. Dabei kam ihnen die frühe Führung von Abger Jacop nach bereits drei Minuten zugute. Unmittelbar vor dem Pausenpfiff erhöhte Clement Nieder (45.) auf 2:0, ehe dann Dennis Wypior (85.) mit dem Tor zum 3:0 den Endstand herstellte.
„Es war eine äußerst gelungene Vorstellung“, freute sich Altwarmbüchens Trainer über den Sieg seiner Mannschaft, die sich mit nun acht Punkten etwas Luft in der Gefahrenzone verschaffen konnte. „Nun müssen wir am Sonntag im Heimspiel gegen Fortuna Sachsenroß Hannover beweisen, dass der Sieg beim Mühlenberger SV keine Eintagsfliege war“, forderte bereits Altwarmbüchens Trainer. Wohl wissend, dass der Gegner mit seinem Trainer Benjamin Fumiento nach seinem 4:1- Sieg über den FC Can Mozaik nun als Tabellensechster bereits fünf Punkte mehr auf dem Konto hat. Ein Wiedersehen wird es am Sonntag für TuS-Spieler Clement Nieder mit seinen ehemaligen Mannschaftskameraden von Fortuna geben.