TuS Altwarmbüchen ist gewarnt

6:2-Sieg gegen MTV Engelbostel/Schulenburg

ALTWARMBÜCHEN (de). Drei Siege in Folge haben beim TuS Altwarmbüchen für Selbstvertrauen gesorgt. Davon ist Kotrainer Markus Rang überzeugt, dessen Mannschaft sich durch einen 6:2 (4:1)-Sieg beim MTV Engelbostel/Schulenburg auf den 5. Rang der Tabelle in der Fußball-Bezirksliga 2 verbessern konnte.
Zwar scheinen die Aussichten der Altwarmbüchener auf den ersten Blick gering, angesichts eines Abstandes von neun Punkten auf die führenden Mannschaften vom HSC und Damla in der Rückrunde noch einmal im Titelkampf einzugreifen, doch möchte Markus Rang nichts unversucht lassen, weiter auf Punktejagd zu gehen. Beim MTV Engelbostel/Schulenburg wurden die TuSler bei ihrem 6:2-Sieg kaum gefordert. Bereits zur Halbzeit führten sie durch zwei Tore von Shahin Amany (12. und 28.), Philipp Rietzke (38. mit einem Handelfmeter), Dirk König (43.) und einem Gegentreffer von Roman Müller (44) mit 4:1. Zwei Tore von Kevin Rufaioglu (58. und 60.) zum 6:1 machten das halbe Dutzend voll, ehe Hendrik Göhr in der 89. Minute mit einem Foulelfmeter noch das zweite Tor für die Hausherren glückte.
Am Sonntag ist von 14 Uhr nun die Elf von Niedersachsen Döhren in Altwarmbüchen zu Gast, die als Achter fünf Punkte weniger als die Hausherren aufweist. „Ein starker Gegner mit vielen guten Spielern“, sagte Markus Rang, der um die Klasse des Gegners weiß, dem nach sechs sieglosen Spielen mit nur zwei Unentschieden jetzt wieder ein 3:1-Sieg über die Reserve des TSV Havelse glückte, so dass die Altwarmbüchener gewarnt sein sollten.