TSV-Talente wollen den Vizemeister bezwingen

Niklas Diebel von der TSV Burgdorf II kann sich in dieser Szene im Heimspiel gegen MSC Groß Umstadt in Wurfposition bringen. (Foto: st)

Drittligist TSV Burgdorf beim TV Gelnhausen nicht chancenlos

ALTKREIS (st). Der Auftakt in die neue Saison 2016/2017 war für die TSV Burgdorf II vielversprechend, jetzt soll der erreichte Platz im oberen Tabellendrittel verteidigt werden. Am kommenden Wochenende wird das beim TV Gelnhausen ebenso schwer, wie die Aufgabe für den Nachwuchs der TSV. In der Jugendbundesliga müssen die Schützlinge von Trainer Roi Sanchez gegen den letztjährigen Vizemeister THW Kiel bestehen. Die Oberliga Niedersachsen hat in dieser Woche spielfrei und wird ihr Punktspielprogramm erst am Wochenende 22./23. Oktober fortsetzen.
Bisher steht die Ausbildungsmannschaft der TSV Burgdorf II in der Tabelle der 3.Liga gut da. Mit 6:2-Punkten haben sich Trainer Heidmar Felixson und seine Akteure eine gute Ausgangsposition für die kommenden Aufgaben geschaffen. Allerdings stehen nach bisher drei Auswärts- und einem Heimspiel noch zwei weitere Begegnungen in fremden Hallen auf dem Programm. Eine etwas seltsame Spielplangestaltung, aber die Burgdorfer nehmen es, wie es kommt.
Am Sonnabend, 8. Oktober, ab 19.30 Uhr stellen sich die Spieler um Dominik Kalafut beim TV Gelnhausen vor. Angesichts der weiten Anreise und dem strammen Auftaktprogramm keine leichte Aufgabe. Der Gastgeber stellt eine ausgeglichene Mannschaft und darf gerade in der Großsporthalle der Realschule in Gelnhausen nicht unterschätzt werden. Felixson will von seinen Talenten weiterhin Einsatzfreude sehen und hofft auf eine spielerisch disziplinierte Leistung. Besonders auf die Abwehr wird er hinweisen, denn wenn die Mannschaft hier die Vorgaben umsetzen kann und die Keeper Jendrik Meyer und Jonas Wilde viele Chancen des Gegners neutralisieren, dann ist ein weiterer Auswärtserfolg realisierbar.
Für die A-Jugend der TSV Burgdorf ist das Heimspiel am Sonntag, 9. Oktober, ab 17 Uhr in der Halle der Gudrun-Pausewang-Schule ein nächster Schritt in Richtung guter Platzierung in der Jugendbundesliga. Die TSV begegnet allerdings einer ganz starken Mannschaft, denn mit dem THW Kiel kommt der Zweitplatzierte der vergangenen Serie nach Burgdorf. Verstecken müssen sich Trainer Roi Sanchez und seine Spieler dabei aber nicht. Nach zwei Siegen aus drei Partien stehen sie in der Tabelle auf einer Warteposition im oberen Tabellenbereich und wollen dort möglichst lange verweilen.
In der vergangenen Saison gab es gegen die Kieler zwei Niederlagen. In eigener Halle kassierte die damals noch von Carsten Schröter trainierte Jugend eine 27:32-Pleite, in Kiel konnte sich der THW mit 29:23-Toren durchsetzen. Das soll am Sonntag anders werden. Die TSVer sind gut vorbereitet, haben mit Niklas Diebel und Malte Donker zwei Topspieler auf den Halbpositionen und mit Vincent Büchner einen starken Spielmacher. Können die Rückraumakteure die Aufmerksamkeit auf sich ziehen und dann die freien Räume durch geschickte Anspiele an Kreisläufer Joshua Thiele oder die Außenspieler Yannic Foltyn, Lukas Range und Bastian Weiß nutzen, könnte die Deckung des THW in Schwierigkeit geraten. Die positive Stimmung durch die Burgdorfer Fans in der Heimat der Recken, wird ebenso dazu führen, dass die TSV durchaus die Chancen auf einen Sieg besitzt.