TSV Isernhagen steht als Absteiger in die 2. Kreisklasse fest

MTV Rethmar kann mit einem Sieg den Aufstieg in die Kreisliga feiern

HANNOVER-LAND (ma). Nicht mehr zu retten ist der TSV Isernhagen in der 1. Kreisklasse. Nach der 0:2-Niederlage beim TSV 03 Sievershausen am vergangenen Sonntag und der 0:1-Heimniederlage im Nachholspiel am Mittwoch gegen den FC Lehrte II ist der Abstieg der TSVer in die 2. Kreisklasse besiegelt.
Mit einem Sieg am morgigen Sonntag beim abstiegsgefährdeten 1. FC Burgdorf kann der MTV Rethmar den Aufstieg in die Kreisliga perfekt machen. Durch den 2:0-Erfolg am Sonntag gegen den FC Burgwedel haben die MTVer nunmehr 13 Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten SSV Kirchhorst, sodass der Mannschaft neben dem Aufstieg auch die Meisterschaft kaum noch zu nehmen ist. Auch der SSV Kirchhorst bleibt nach dem 2:1 gegen den 1. FC Burgdorf weiter auf Aufstiegskurs. Für den TSV Dollbergen 09 dürfte dagegen der Aufstieg kein Thema mehr sein. Nach dem 4:4 gegen den FC Lehrte II zog die Mannschaft überraschend auf eigenem Platz mit 2:3 gegen den TuS Altwarmbüchen II den Kürzeren. Raus aus dem Rennen dürfte auch die TSG Ahlten sein. Nach dem deutlichen 4:1 beim Tabellenvorletzten FSC Bolzum/Wehmingen folgte am Sonntag eine 1:2-Niederlage beim Heesseler SV II, sodass kaum noch Chancen bestehen, um den Aufstieg mit zuspielen. Ein wenig besser sieht es für den Tabellendritten TSV 03 Sievershausen und dem Tabellenvierten Heesseler SV II aus. Die TSVer hinken trotz des 2:0-Erfolgs gegen Isernhagen mit sechs Zählern auf Platz 2 hinterher. Die Heeßeler haben sieben Punkte Rückstand, jedoch noch ein Nachholspiel auszutragen. Sehr stark präsentierte sich in den vergangenen Wochen der FC Lehrte II. Jedoch kam die Aufholjagd zu spät, um ganz oben mit einzugreifen. Im Tabellenkeller wird noch der zweite Absteiger gesucht. Hier geht es ab Tabellenplatz 9 mit dem TuS Altwarmbüchen II (24 Punkte) los, punktgleich dahinter auf Platz 10, ist der FC Burgwedel zu finden. Gefährlich wird es für den 1. FC Burgdorf (22 Punkte) auf Platz 11 und dem SV Adler Hämelerwald II (22 Punkte) auf Platz 12. Durch den 2:0-Sieg im Kellerduell beim SV Adler Hämelerwald II besteht für den Tabellenvorletzten FSC Bolzum/Wehmingen (20 Punkte) zumindest noch die Hoffnung auf den Klassenerhalt.
Am morgigen Sonntag geht es mit dem 23. Spieltag in der 1. Kreisklasse weiter.
Von 13.00 Uhr an stehen sich dann im Kellerderby der bereits feststehende Absteiger TSV Isernhagen und der Vorletzte FSC Bolzum/Wehmingen gegenüber. Für die Gäste die große Chance, sich mit einem Sieg näher an die Mitkonkurrenten zu spielen. Um 13.00 Uhr wird auch die Begegnung zwischen dem FC Lehrte II und dem SV Adler Hämelerwald II angepfiffen. Verliert der Gast diese Begegnung, dann dürfte das womöglich den Abstiegsplatz bedeuten. Vor einer enorm schweren Aufgabe steht auch der 1. FC Burgdorf im Heimspiel gegen den MTV Rethmar. Ob sich die MTVer in Burgdorf die mögliche Aufstiegsfeier nehmen lassen, dass scheint mehr als fraglich. Der FC Burgwedel wird gegen den TSV Dollbergen 09 alles daran setzen, die Enttäuschung der Gäste um die wahrscheinlich verspielten Aufstiegschancen auszunutzen. Spannend wird es in jedem Fall in Kirchhorst zugehen, wenn der Tabellenzweite SSV auf den Tabellenvierten Heeßeler SV II trifft. Gewinnt der Gastgeber dieses Spiel, dann ist der Aufstieg in Reichweite. Siegt dagegen das Team aus Heeßel, dann würden sie den Abstand auf vier Punkte verringern. Auf einen Erfolg der Heeßeler hofft der TSV 03 Sievershausen, der mit einem Dreier bei Inter Burgdorf gar auf drei Zähler auf Platz 2 verkürzen würde. Auch die TSG Ahlten ist noch nicht gänzlich aus dem Rennen. Aber selbst mit einem Erfolg gegen den TuS Altwarmbüchen II müsste schon alles optimal für die TSG laufen. Alle Spiele, sofern nicht anders angegeben, werden um 15.00 Uhr angepfiffen.
Am kommenden Mittwoch, 8. Mai stehen noch folgende Nachholbegegnungen an. Der FC Lehrte II hat den Heesseler SV II zu Gast. In Dollbergen stehen sich der gastgebende TSV und der FSC Bolzum/Wehmingen gegenüber und in Kirchhorst muss der SSV gegen den TuS Altwarmbüchen II antreten. Alle drei Spiele können über Auf- und Abstieg entscheidend sein. Spielbeginn ist jeweils um 19.00 Uhr.