TSV Ingeln/Oesselse behauptet Tabellenführung

TSV Kleinburgwedel gewinnt das Aufsteigerduell gegen FC Burgdorf

HANNOVER-LAND (ma). Durch einen knappen 1:0-Erfolg beim TSV Friesen Hänigsen konnte der TSV Ingeln/Oesselse die Tabellenführung in der 1. Kreisklasse behaupten. Die „Friesen“ dagegen müssen spätestens nach der erneuten Niederlage aufpassen, dass sie den Anschluss an das Tabellenmittelfeld nicht ganz aus den Augen verlieren.
Den zweiten Tabellenplatz festigte der MTV Immensen durch einen ebenso knappen 2:1-Sieg beim SC Wedemark. Hoch auf Platz 3 ging es für die Kreisligareserve vom TuS Altwarmbüchen nach dem recht deutlichen 4:0-Derbysieg beim Schlusslicht SSV Kirchhorst. Der TSV Kleinburgwedel setzte sich trotz zweimaligem Rückstand im Spiel der beiden Aufsteiger gegen den 1. FC Burgdorf mit 4:3 durch und verbesserte sich damit auf Rang 4. Für die Burgdorfer die zweite Niederlage in Folge. Der Tabellenfünfte TSV Germania Arpke und der FC Burgwedel, nunmehr auf Platz 8, trennten sich 1:1-Unentschieden. Für beide zu wenig um oben mit einzugreifen. In der torreichsten Begegnung des 8. Spieltags besiegte der TSV Engensen II die Sportfreunde Aligse gleich mit 9:4. Der Tabellenvorletzte FC Rethen konnte beim MTV Ilten II mit einem 2:2 den zweiten Punkt in der laufenden Saison feiern.
An diesem Wochenende geht es mit dem 9. Spieltag in der 1. Kreisklasse weiter. Bereits am heutigen Nachmittag stehen sich der Tabellenführer vom TSV Ingeln/Oesselse und der Tabellenfünfte TSV Germania Arpke gegenüber. Die Gäste aus Arpke müssen punkten, damit sie nicht im grauen Tabellenmittelfeld versinken. Der Gastgeber dagegen hat die Chance, mit einem Erfolg die Spitzenposition auszubauen. Diese Begegnung wird um 16.00 Uhr angepfiffen. Am morgigen Sonntag erwartet der Tabellendritte TuS Altwarmbüchen II von 13.00 Uhr an den Tabellendrittletzten vom TSV Friesen Hänigsen. Der TuS kann mit einem Dreier zumindest Platz 3 behaupten. Die Gäste jedoch müssen ihrerseits nach sieben Niederlagen etwas zählbares mitnehmen, ansonsten droht bereits an diesem Wochenende ein Abstiegsplatz. Spannung auch in Immensen, wenn der gastgebende MTV nach zuletzt zwei erfolgreichen Auswärtsbegegnungen auf eigenem Platz auf den Tabellenvierten vom TSV Kleinburgwedel trifft. Gewinnt der gastgebende Tabellenzweite diese Begegnung, dann können sie sich bereits frühzeitig ein wenig absetzen. Die TSVer sind gefordert, wollen sie den Abstand auf die führenden Teams verringern. Auch der 1. FC Burgdorf steht nach zuletzt zwei Niederlagen unter Druck. Ein Heimsieg gegen den MTV Ilten II ist schon fast Pflicht, soll der Zug nach oben nicht frühzeitig ohne sie abfahren. Die Gäste benötigen dagegen dringend noch Punkte, um sich ein wenig aus der Gefahrenzone abzusetzen. Der zuletzt recht erfolgreiche FC Burgwedel erwartet mit dem SC Wedemark ein Team, dass jederzeit für eine Überraschung gut ist. Gewinnen die Gäste diese Partie, dann sind sie wieder oben mit dabei. Bei einer Niederlage würde der FCB an den Bissendorfern nach Punkten vorbeiziehen. Vor richtungsweisenden Spielen stehen auch der Tabellenvorletzte FC Rethen im Spiel gegen den TSV Engensen II und das Schlusslicht vom SSV Kirchhorst, der zu Gast bei den Sportfreunden in Aligse ist. Verlieren die Kellermannschaften auch diese für sie so wichtigen Begegnungen, dann dürfte es für den Rest der Spielzeit bereits nach dem 9. Spieltag nur noch um den Klassenerhalt gehen. Alle Begegnungen werden, sofern nicht anders angegeben, um 15.00 Uhr angepfiffen.