TSV Hannover-Burgdorf verpflichtet Jugendnationalspieler

Daniel Wolff. Foto: TSV Hannover-Burgdorf (Foto: TSV Hannover-Burgdorf)

Daniel Wolff vom SC Magdeburg kommt zur TSV Burgdorf

BURGDORF (r/jk). Die TSV Hannover-Burgdorf setzt verstärkt auf den Nachwuchs. Nicht nur das der Verein im dritten Jahr nacheinander das begehrte Jugendzertifikat der Toyota Handball-Bundesliga erhalten hat, ist eine Anerkennung dieser Arbeit. In Zukunft sollen nach Lars Lehnhoff, Thomas Bergmann und Frederic Repke weitere junge Spieler an den Bundesliga-Kader herangeführt
werden.
Mit Rechtshänder Daniel Wolff vom SC Magdeburg wechselt nun ein weiterer Jugendnationalspieler zum Saisonstart 2010/2011 zur TSV Burgdorf. Wolff, der auf mehreren Positionen einsetzbar ist und in der kommenden Saison noch in der A-Jugend spielen kann, wird dem Perspektivkader des Bundesligisten angehören. Schon früh begann der in Dingelbe zwischen Peine und Hildesheim aufgewachsene Daniel Wolff im Lebensalter von 4 Jahren mit dem Handballspielen bei seinem Heimatverein TV Eiche Dingelbe. Nach einigen Erfolgen in E- und D-Jugend wechselte Daniel Wolff in der C-Jugend ins Sportinternat nach Magdeburg, wo er neben einigen Teilnahmen an den Endrunden zur Deutschen Jugendmeisterschaft zum Jugendnationalspieler wurde. In der laufenden Saison spielt Wolff für die Regionalliga A-Jugend des SC Magdeburg, die derzeit vor der A-Jugend der TSV Burgdorf Spitzenreiter ist.
„Ich freue mich darüber, dass mit Daniel Wolff ein Jugend-Nationalspieler in unseren Perspektivkader stößt, so der sportliche Leiter Stefan Wyss. „Wir wollen talentierte Spieler über unseren Perspektivkader an die Bundesligamannschaft heranführen“, fügt Jugendkoordinator Carsten Schröter hinzu, der dem Neuzugang eine große Zukunft bescheinigt.