TSV Haimar/Dolgen baut Tabellenführung aus

In der 2. Kreisklasse bleibt es an der Tabellenspitze unverändert

HANNOVER-LAND (ma). Der TSV Germania Haimar/Dolgen hat die Gunst der Stunde genutzt und sich am vergangenen Sonntag mit einem deutlichen 7:0-Erfolg über den Tabellenvorletzten MTV Ilten II einen sechs Punkte Vorsprung an der Tabellenspitze verschafft.
Ermöglicht haben dieses die Ausrutscher der beiden Verfolger vom TSV Wettmar, der beim TSV Engensen II nicht über ein 2:2 hinaus kam, und TuS Altwarmbüchen II, der sich mit einem 1:1 bei den Sportfreunden in Aligse zufrieden geben musste. Schlusslicht SV Adler Hämelerwald II war beim Heeßeler SV II chancenlos und zog am Ende mit 0:4 den Kürzeren. Nicht besser erging es der TSG Ahlten, die beim TSV Dollbergen 09 mit 1:5 unter die Räder kam. Eine erneute Niederlage musste der FSC Bolzum/Wehmingen beim 1:2 gegen den FC Burgwedel einstecken. Spielfrei am vergangenen Wochenende war der TSV 03 Sievershausen.
Am morgigen Sonntag stehen sich von 13.00 Uhr an der MTV Ilten II und die Sportfreunde Aligse gegenüber. Für die Gäste die große Chance, sich mit einem Sieg wohl endgültig den Klassenerhalt zu sichern. Bei einer Niederlage würden die Iltener den Abstand auf die Sportfreunde auf zwei Zähler verkürzen. An der Tabellenspitze empfängt der TSV Germania Haimar/Dolgen den Tabellenachten vom Heesseler SV II und kann mit einem weiteren Sieg zumindest den sechs Punkte Vorsprung wahren. Der Tabellenzweite TSV Wettmar ist gegen den zuletzt schwächelnden FSC Bolzum/Wehmingen gefordert. Ein Sieg ist Pflicht im Rennen um die beiden Aufstiegsplätze. Das gilt auch für den Dritten vom TuS Altwarmbüchen II, der zu Gast beim TSV Dollbergen 09 ist. Die TSVer werden jedoch alles daransetzen, um ihrerseits mit einem Erfolg über den TuS auf Platz 4 zu klettern. Diesen belegt derzeit der TSV 03 Sievershausen mit einem Punkt Vorsprung. Um diesen zu behaupten, muss ein Sieg gegen den Tabellensiebten TSV Engensen II her. Vor einer erneut schweren Aufgabe steht die TSG Ahlten beim Tabellensechsten FC Burgwedel. Nur mit einem Dreier wäre man im Lager der TSG alle Abstiegssorgen los. Spielfrei an diesem Wochenende ist das Schlusslicht vom SV Adler Hämelerwald II.
Am kommenden Mittwoch, 29. April stehen zwei Nachholspiele in der 1. Kreisklasse auf dem Programm. Der TuS Altwarmbüchen II empfängt dann den Heesseler SV II und kann mit einem Sieg, sofern sie bereits am Sonntag erfolgreich waren, auf Platz 2 vorrücken. In Dollbergen stehen sich der gastgebende TSV und der Tabellenvorletzte MTV Ilten II gegenüber. Die TSVer haben Platz 4 vor Augen und für die Iltener zählt jeder Punkt im Abstiegskampf. Beide Spiele werden um 19.00 Uhr angepfiffen.
In der 2. Kreisklasse hat sich an der Tabellenspitze nichts verändert. Vorne bleibt der MTV Immensen nach dem 4:2 über den SuS Sehnde II, auf Platz 2 folgt der TSV Ingeln/Oesselse nach dem knappen 2:1 gegen den TSV Krähenwinkel/Kaltenweide III, vor dem 1. FC Burgdorf, der gegen den TSV Isernhagen zu einem deutlichen 5:0-Erfolg kam. Der MTV Eintracht Dedenhausen bleibt nach der 0:2-Niederlage gegen den TSV Katensen am Tabellenende. Knapp mit 0:1 unterlag der Tabellenvorletzte SV Fuhrberg dem SV Uetze 08 II und verpasste damit die große Chance sich ein wenig aus der Umklammerung zu lösen. Die Kreisligareserve vom SV 06 Lehrte kam zu einem etwas überraschenden 2:1-Sieg gegen den TSV Eintracht Obershagen.
Am morgigen Sonntag ist der 1. FC Burgdorf beim TSV Dollbergen II zu Gast und der TSV Ingeln/Oesselse muss beim SuS Sehnde II antreten. Beide Begegungen werden um 13.00 Uhr angepfiffen. Der Tabellenführer MTV Immensen muss sich beim Tabellenvierten SV Uetze 08 II behaupten. Für die beiden abstiegsbedrohten Teams vom MTV Dedenhausen und dem SV Fuhrberg zählt jeder Punkt. Der MTV empfängt den TSV Isernhagen und die Fuhrberger müssen nach Obershagen reisen. In Katensen stehen sich der gastgebende TSV und der SV 06 Lehrte II gegenüber. Alle Spiele der 1. und 2. Kreisklasse werden, sofern nicht anders angegeben, um 15.00 Uhr angepfiffen. Nach Sportgerichtsentscheid wird die abgebrochene Begegnung zwischen dem Tabellenzweiten TSV Ingeln/Oesselse und dem Dritten vom 1. FC Burgdorf wiederholt. Ein Termin steht noch nicht fest.