TSV Germania Haimar/Dolgen macht den Aufstieg in die Kreisliga perfekt

2. Kreisklasse - Pfingstmontag ist der FC Burgdorf in Ingeln/Oesselse gefordert

HANNOVER-LAND (ma). Am vergangenen Spieltag ist die erste Entscheidung in der 1. Kreisklasse gefallen. Durch den klaren 5:1-Auswärtserfolg beim FSC Bolzum/Wehmingen sicherte sich der TSV Germania Haimar/Dolgen frühzeitig die Meisterschaft in der 1. Kreisklasse und den damit verbundenen Aufstieg in die Kreisliga. Der FSC dagegen muss nach dieser Niederlage mehr den je um den Klassenerhalt zittern.
Um den zweiten Aufstiegsplatz wird noch erbittert gekämpft. Nach dem klaren 4:0-Sieg gegen den Mitkonkurrenten TSV 03 Sievershausen hat der TuS Altwarmbüchen II nunmehr als neuer Tabellenzweiter mit einem Punkt Vorsprung auf den TSV Wettmar alles selbst in der Hand, da die TSVer beim TSV Dollbergen 09 mit 2:3 den Kürzeren zogen. Während der TSV 03 Sievershausen endgültig aus dem Rennen ist, kann sich der TSV Dollbergen 09 nach dem Erfolg gegen Wettmar als Tabellenvierter mit vier Zählern Rückstand auf Platz 2, selbst noch, wenn auch nur geringe Chancen ausrechnen. Im Abstiegskampf setzte sich die TSG Ahlten mit 2:0 gegen den SV Adler Hämelerwald II durch und hat nun mit 18 Punkten beste Chancen die Klasse zu halten. Die „Adler“, mit 16 Zählern, sind nach dieser Niederlage aufgrund der schlechteren Tordifferenz gegenüber dem FSC Bolzum/Wehmingen (16 Pkt.) und dem MTV Ilten II (16 Pkt.), der überraschend deutlich mit 7:1 beim TSV Engensen II gewinnen konnte, am Tabellenende angelangt. Einen gesicherten Platz im Mittelfeld belegen die Sportfreunde Aligse nach dem 2:0 beim FC Burgwedel. An diesem Pfingstwochenende ist spielfrei. Am Sonntag, 31. Mai., geht es dann mit dem vorletzten Spieltag in der 1. Kreisklasse weiter.
In der 2. Kreisklasse bleibt der MTV Immensen (53 Punkte) weiter auf Kurs und das obwohl sie am letzten Sonntag nur zuschauen konnten, da der bereits abgestiegene MTV Eintracht Dedenhausen nicht angetreten ist. Neuer Tabellenzweiter ist der TSV Ingeln/Oesselse (49 Pkt.) nach dem 2:0 über den TSV Katensen, weil der 1. FC Burgdorf (48 Pkt.) nicht über ein 3:3 im Heimspiel gegen den SV Uetze 08 II hinaus kam. Am Pfingstmontag geht es für die Burgdorfer nunmehr um alles, wenn sie im Nachholspiel beim TSV Ingeln/Oesselse antreten müssen. Bei einer Niederlage dürften sie so gut wie sicher aus dem Rennen sein. Gewinnen sie jedoch in Ingeln, dann haben sie wieder alles selbst in der Hand. Anpfiff ist um 15.00 Uhr. Auch in der 2. Kreisklasse geht es am Sonntag, 31. Mai, mit dem vorletzten Spieltag weiter.