TSV-Faustballoldies fiebern DM in Burgdorf entgegen

Die Mannschaft Männer 60 der TSV Burgdorf: hintere Reihe v.l. Peter Stegen, Fritz Hopert, Dieter Schmidt, Uwe Baumgarte, Emanuel Hiller; vordere Reihe v.l. Peter Mandel, Mannschaftsführer Erhard Derrer und Klaus Volkmann. (Foto: TSV Burgdorf)

Deutsche Meisterschaft im Feldfaustball der Männer 60

BURGDORF (r/jk). Ganz nach dem Motto „Burgdorf bewegt sich“ bereitet sich die Faustballsparte und Mannschaft der TSV Burgdorf auf die Deutsche Meisterschaft im Feldfaustball Männer 60 vor. Am Wochenende, 30. und 31. Juli, treffen sich im Burgdorfer Südstadtstadion (Zufahrt über die Scharlemannstraße) neun Mannschaften aus ganz Deutschland im Kampf um die Deutsche Meisterschaft im Feldfaustball M 60.
Das Teilnehmerfeld sieht wie folgt aus: Alhorner SV, TH 52 Hannover, TSV Burgdorf, ESV Dresden, TV Elsava Elsenfeld, ESG Karlsruhe, TSV Bayer Leverkusen, FBC Offenburg und TV Bergen- Enkheim.
Die Begrüßung findet am Samstag, 30. Juli, um 10 Uhr statt, im Anschluss um 10.30 Uhr beginnen die Vorrundenspiele.
Am Sonntag, 31. Juli, ab 10 Uhr beginnen die Zwischen- und Endrundenspiele. Gegen 14 Uhr wird das Endspiel um die Meisterschaft sein. Im Anschluss findet die Siegerehrung statt. Hier ist für Spieler und Zuschauer noch ein Highlight geplant, bei dem manches Auge nicht trocken bleiben wird, so der Spartenleiter Klaus Volkmann.