TSV Engensen zeigte sich gut erholt

3:1-Sieg beim FC Can Mozaik

ENGENSEN (de). Gut erholt von der überraschenden 0:2-Heimniederlage gegen den Mellendorfer TV vom Vorsonntag zeigte sich der TSV Engensen beim Gastspiel in Vinnhorst gehen den bisher punktgleichen FC Can Mozaik. Die Engenser gewannen in Vinnhorst trotz eines 0:1-Halbzeitrückstandes noch mit 3:1 (0:1)-Toren. Mit diesem Ergebnis konnten sie sich auf den 2. Tabellenplatz in der Fußball-Bezirksliga 2 verbessern, wobei sie vom punktgleichen Spitzenreiter TV Badenstedt nur das schlechtere Torverhältnis trennt.
„In der 1. Halbzeit haben wir einmal nicht aufgepasst, als ein Missverständnis zwischen Marvin Tkatzyk und Dennis Geisler zur 1:0-Führung der Hausherren durch Cem Erkan führte“, berichtete Trainer Torsten Schuschel, der in der 61. Minute aber wieder durchatmen konnte, als Dennis Geisler seinen Fehler durch den 1:1-Ausgleich wieder gutmachen konnte. Danach wurde Mirza Aziri zum Matchwinner, der mit seinen beiden Toren in der 73. und 80. Minute den 3:1-Sieg für den TSV Engensen perfekt machte.
Am Sonntag hat der TSV Engensen den Aufsteiger Borussia Hannover zu Gast. Die Elf von Trainer Halil Büyüktopuk riss bisher noch keine Bäume aus und kam bisher erst zu vier Punkten. „Trotzdem müssen wir aufpassen“, warnte Trainer Thorsten Schuschel bereits seine Mannschaft, den Gegner nicht zu unterschätzen.