TSV Engensen will Spitzenduo auf den Fersen bleiben

Ein „heißer Tanz“ erwartet Mirza Aziri (TSV Engensen) beim TSV Godshorn. Das Hinspiel in Engensen endete lediglich mit einem denkbar knappen 3:2-Erfolg der Engenser. (Foto: Kamm)

Beim TSV Godshorn wird ein heißer Tanz erwartet

ENGENSEN (de). Zum Gewinn der Herbstmeisterschaft in der Fußball-Bezirksliga 2 reichte es für den TSV Engensen trotz des 4:1 (1:1)- Sieges in einem vorgezogenen Spiel bei der Reserve des SV Ramlingen/Ehlershausen zwar nicht mehr, doch lässt der Vierpunkteabstand zu den punktgleichen Mannschaften vom HSC Hannover und Damla Genc für die am Wochenende beginnende Rückrunde noch alle Optionen offen.
Zum Auftakt der Rückserie muss der Tabellendritte aus Engensen am Sonntag (14 Uhr) beim TSV Godshorn antreten, der in der Hinserie zu den positiven Überraschungen zählte und die Hinserie trotz der 0:3-Niederlage vom Sonntag im Derby gegen den TSV Krähenwinkel/Kaltenweide als Fünfter beendete. So steht dem TSV Engensen am Sonntag in Godshorn ein heißer Tanz bevor.
Mit der Klasse des Gegners wurden die Engenser bereits zum Auftakt konfrontiert, als sie das Eröffnungsspiel mit Hängen und Würgen erst kurz vor Spielschluss noch mit 3:2 gewannen. So bedarf es am Sonntag von Beginn an einer konzentrierten Leistung des TSV Engensen, um erneut einen Sieg zu landen, um damit den 3. Tabellenplatz zu festigen. „Ich hoffe nur, dass meine acht Spieler, die in Köln bei der Karnevalseröffnung mit dabei waren, heil zurückkehren und ihre Form nicht verloren haben“, wünscht sich Engensens Coach Michael Hoffmeister.