TSV Engensen will Schmach wettmachen

Bei Borussia Hannover hängen Trauben hoch

ENGENSEN (de). Keine Gelegenheit besaß der TSV Engensen am Sonntag mit dem Heimspiel gegen den FC Can Mozaik, die Schmach der 0:3- Niederlage zum Rückrundenauftakt beim Tabellenschlusslicht Mellendorfer TV wieder wettzumachen. Das Spiel fiel den Witterungsverhältnissen zum Opfer und musste daher abgesagt werden.
„Sicherlich ärgerlich“, fand Trainer Thorsten Schuschel, dem in diesem Spiel mit Torhüter Steffen Grzymutzki, Mirza Aziri und Dennis Geisler allerdings drei Stammspieler gefehlt hätten. „Alle drei werden am Sonntag (15 Uhr) bei Borussia Hannover wieder dabei sein“, verriet bereits Engensens Trainer, dem der Aufwärtstrend des sonntäglichen Gegners nicht entgangen ist, der sich inzwischen auf einen Relegationsplatz verbessern konnte.
Bereits im Hinspiel sorgte die Mannschaft von Spielertrainer Halil Büyüktopuk in Engensen mit dem 2:2- Unentschieden für eine Überraschung. Daher sollte der TSV Engensen am Sonntag gewarnt sein. Zumal die Borussen auf ihrer Anlage am heimischen Kolonnenweg immer für eine Überraschung gut sind.