TSV Engensen und TSV Burgdorf II kamen unter die Räder

Nach Burgdorfs Reserve droht auch den Engensern der Abstieg

BURGDORFER LAND (de). Nichts zu holen gab es für den TSV Engensen und TSV Burgdorf II in ihren Nachholspielen in der Fußball-Bezirksliga 2. Für die abstiegsgefährdete Mannschaft aus Engensen reichte die Kraft nur eine Halbzeit aus, um dem Aufsteiger HSC Hannover Paroli zu bieten. Bis zu diesem Zeitpunkt stand es nach dem Treffer des HSCers Mohammed Chahrour (33.) und einem Eigentor von Pacal Bode (38.) 1:1-Unentschieden, ehe der Spitzenreiter in der 2. Halbzeit Ernst machte und durch drei Tore des eingewechselten Mustafa Akcora (58., 76. und 86.), Finn Zeh (71.), Fatih Tatoglu (85.) und Mohammed Chahrour (89.) noch mit 7:1 (1:1) gewann.
Nicht viel besser erging es der TSV Burgdorf II in einem Nachholspiel beim TV Badenstedt, wo der Absteiger aus Burgdorf mit 0:7 (0:2) den Kürzeren zog. „Dafür, dass wir ersatzgeschwächt mit nur zehn Spielern auflaufen konnten, haben wir uns ganz achtbar geschlagen“, fand TSV-Trainer Egon Möller trotz der Pleite.