TSV Engensen ist immer für eine Überraschung gut

Klarer 7:1-Sieg gegen den TSV Havelse II

ENGENSEN (de). Der TSV Engensen ist immer wieder für eine Überraschung gut. Nachdem sich die Mannschaft von Trainer Thorsten Schuschel bei ihrer 2:5-Niederlage im Nachholspiel bei der TSV Burgdorf II nicht mit Ruhm bekleckert hat und nur in der 2. Halbzeit zu überzeugen wusste, präsentierte sie sich im Heimspiel gegen den TSV Havelse II beim 7:1 (3:0)-Sieg wieder von ihrer besten Seite.
„Es lief prima bei uns“, freute sich dann auch Thorsten Schuschel, für dessen Elf Dennis Geisler (5.), Torben Koschinsky (29. und 37.), Mirza Aziri mit einem Strafstoß (60.), Kevin Rufaioglu (79.), Philipp Neiß (88.) und Kevin Kienast (90.) die Torschützen waren. Für die chancenlosen Gäste aus Havelse konnte ihr Torjäger Björn Masur (47.) zum zwischenzeitlichen 1:3 verkürzen.
„Nun werden wir alles daran setzten, am Sonntag auch bei unserem punktgleichen Tabellennachbarn SG Letter 05 zu bestehen“, kündigte Engensens Trainer an, der dann wieder auf den Einsatz seines Torjägers Adnan Zuko hofft, der gegen die Havelser auf Grund eines Arbeitsunfalls nicht zur Verfügung stand. Einmal mehr vertraut Engensens Trainer in Letter auf seine torgefährlichen Stürmer, die mit 38 Treffer den drittbesten Angriff der Liga stellen.