TSV Dollbergen und Hannover 96 konnten Titel verteidigen

Dollberger AVISTA-Cup war ein voller Erfolg

DOLLBERGEN (kd). Als einen vollen Erfolg bezeichnete Abteilungsleiter Oliver Beinsen vom TSV Dollbergen das zehntägige Fußball-Herren- und Frauenturnier um den AVISTA-Cup. Insgesamt weit über 1.000 Zuschauer fanden den Weg zur Sportanlage in Dollbergen. „Ein toller Besuch. Darauf hatten wir nach dem Erfolg des letzten Jahres gehofft", sagte Dollbergens Abteilungsleiter.
Die Freude beim TSV Dollbergen war um so größer, als dann auch noch der Kreisligaaufsteiger erneut als Sieger des Turniers hervorging und für den 4:3-(1:1)-Sieg im Endspiel nach Elfmeterschießen gegen den TSV Eintracht Edemissen neben dem Siegerpokal noch mit einer Siegprämie von 500 Euro belohnt wurde, während die Edemisser mit 300 Euro die Heimfahrt antreten mussten. Mit dem TSV Dollbergen gewann nicht nur der Pokalverteidiger das Turnier, sondern auch die beste Mannschaft. Das bekam nicht nur im Halbfinale der SV Uetze 08 bei seiner 3:5-Niederlage gegen den Kreisligaaufsteiger zu spüren.
Im zweiten Halbfinale konnte sich der TSV Eintracht Edemissen mit 1:0 gegen den SV Meinersen/Päse durchsetzen, so dass sich zunächst im Spiel um Platz 3, der mit 200 Euro prämiert wurde, der SV Uetze 08 und der SV Meinersen/Päse gegenüberstehen sollten. Da der SV Meinersen/Päse aus Termingründen nicht antrat, wurden die Uetzer ohne das ausgetragene Platzierungsspiel als Dritter gewertet.
Im abschließenden Endspiel zwischen dem TSV Dollbergen und dem TSV Eintracht Edemissen stand es nach regulärem Spielverlauf nach Toren von Anatoli Grabowski (12. Minute) für TSV Dollbergen und des Edemissers Victor Del Rio Seoane (30. Minute) mit einem direkt verwandelten Freistoß 1:1-Unentschieden, so dass ein Elfmeterschießen die Entscheidung über den Turniersieg bringen musste. Während für den TSV Dollbergen Kai Stallmann, Florian Pielok und Oliver Dannenberg trafen, konnten sich beim TSV Edemissen nur Sebastian Mass und Mathias Steinborn als Torschützen auszeichnen, so dass der TSV Dollbegen erneut Pokalsieger wurde.
Das Turnier der Frauen gewannen erneut die Frauen von Hannover 96, die im Finale den VfL Eintracht Hannover mit 3:2 besiegen konnten und dafür neben dem Siegerpokal mit 300 Euro belohnt wurden, während die „Eintrachtlerinnen“ aus Hannover als Turnierzweiter mit 200 Euro als Belohnung nach Hause fuhren.