TSV Burgdorf will beim OSV Tabellenführung übernehmen

Für klare Verhältnisse sorgte Burgdorfs Abwehrchef Dennis Yeboah (Mitte) im Spiel gegen den SV 06 Holzminden. (Foto: Kamm)

Spitzenspiel zwischen den beiden führenden Mannschaften

BURGDORF (de). Spannender hätte der 9. Spieltag in der Fußball-Landesliga nicht verlaufen können. So kommt es am Sonntag (15 Uhr) im OSV-Stadion zu der mit Spannung erwarteten Auseinandersetzung zwischen dem Spitzenreiter OSV Hannover, der 19 Punkte auf dem Konto hat, und dem um einen Punkt schlechter platzierten Tabellenzweiten TSV Burgdorf.
„Dieses Spiel hat es in sich“, weiß auch Burgdorfs Trainer Volker Herfort, dessen Mannschaft mit dem 5:0 (0:0)-Heimsieg über den SV 06 Holzminden bereits Werbung in eigener Sache für das Spitzenspiel betrieb. Allerdings dämpfte Burgdorfs Coach die Jubelgesänge bereits ein wenig, als er feststellte: „So einfach, wie es der 5:0-Sieg aussagt, ist uns der Erfolg über die Holzmindener nicht gefallen.“
Über eine Halbzeit lang hielt das Bollwerk des Außenseiters den Angriffen der Burgdorfer stand, ehe Tobias Redemann (50.) der Führungstreffer glückte. Damit war der Bann gebrochen. Bereits in der 62. Minute gelang dem in der Halbzeit für Patrick Ehlert eingewechselten Christopher Reinecke das 2:0, dem Patrick Heldt (65.) nur drei Minuten später das 3:0 folgen ließ. Den Schlusspunkt zum 5:0-Sieg setzten dann Marvin Omelan (70.) und erneut Christopher Reinecke (79.) mit ihren Toren zum 5:0- Sieg.
Der OSV konnte mit seinem neuen Trainer Hilger Wirtz den bereits vor Saisonbeginn ausgesprochen Lobeshymnen gerecht werden. Am Sonntag konnten sich die OSVer bei Arminia Hannover durch ein Tor von Zeki Ari mit 1:0 durchsetzen und untermauerten mit dem Auswärtssieg ihre Titelabsichten. Zum Glück kann Trainer Volker Herfort bis auf die verletzten Nico Eccariius und Patrick Hiber seine Bestbesetzung aufbieten. Noch unklar ist der Einsatz vom Fabian Hoheisel, der gegen Holzminden nicht dem Kader angehörte.