TSV Burgdorf muss Erfolgsserie starten

Abstand zur Spitze darf nicht weiter abreißen

BURGDORF (de). Die Platzverhältnisse waren am vergangenen Sonnabend dafür verantwortlich, dass die TSV Burgdorf beim Tabellenletzten Fortuna Sachsenroß nicht antreten konnte. Am Sonntag werden die TSVer versuchen, im Heimspiel gegen Blau-Weiß Neuhof den Abstand zur Spitze nicht größer werden zu lassen.
Dass die TSVer nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge dazu in der Lage sind, stellten sie beim 3:1-Sieg im Hinspiel unter Beweis. „In den letzten Spielen klappte es bei uns nicht so wie erhofft“, gab Burgdorfs Trainer zu. Trotzdem ist Volker Herfort davon überzeugt, dass sich seine Mannschaft nach einer Aussprache in der vergangenen Woche anders präsentieren wird, als bei den jüngsten beiden Spielen mit der 1:2- Niederlage gegen den HSC BW Tündern und bei der 1:5-Schlappe gegen den HSC Hannover.
„Gegen Blau-Weiß Neuhof werden wir wieder mit gesundem Selbstbewusstsein ins Spiel gehen", kündigte Volker Herfort an, der den Gegner aber keineswegs unterschätzen wird. Erst recht nicht, weil die Neuhofer mit bereits elf Punkten als viertbeste Auswärtsmannschaft der Landesliga jederzeit für eine Überraschung gut sind.