TSV Burgdorf lässt zwei wichtige Punkte liegen

Nur 1:1-Unentschieden gegen STK Eilvese

BURGDORF (de). So hatte sich Trainer Volker Herfort den Rückrundenstart seiner TSV Burgdorf in der Fußball-Landesliga nicht vorgestellt. Ausgerechnet beim Schlusslicht STK Eilvese kam der Tabellenzweite aus Burgdorf nicht über ein 1:1 (0:0)- Unentschieden hinaus und büßte damit zwei wichtige Punkte im Kampf um den Aufstieg in die Oberliga ein.
„Ärgerlich, aber insgesamt durchaus leistungsgerecht“, gab auch Burgdorfs Trainer zu, der sich allerdings nicht damit anfreunden konnte, dass Schiedsrichter Bernd Ihle aus Laatzen seiner Mannschaft beim Stande von 0:0 in der 65. Minute nach einem Foul von Eilveses Torhüter Maximilian Braasch an Christopher Reinecke einen klaren Elfmeter verweigert hatte. „Das wäre die mögliche Führung von uns gewesen“, spekulierte Volker Herfort, dessen Mannschaft in der 71. Minute durch Tobias Alker überraschend in Rückstand geriet. „Zum Glück konnten wir bereits vier Minuten später durch Christopher Reinecke (75.) den 1:1-Ausgleich erzielen und somit einen Punkt retten“, gab sich der TSV-Trainer bescheiden.
„Am Sonntag wollen wir uns zu Hause gegen den FC Stadthagen nicht nur für unsere 1:2-Hinspielniederlage revanchieren, sondern auch dafür sorgen, dass unsere Heimbilanz mit nunmehr acht Siegen, bei keinem Gegentor, weiter Bestand hat“, sagte Volker Herfort. „Durch das von 15.30 Uhr in der AWD-Arena stattfindende Heimspiel von Hannover 96 gegen Eintracht Frankfurt haben wir unser Heimspiel am Sonntag auf 13.30 Uhr vorverlegt“, gab Manager Ulrich Pigulla bekannt, um den Zuschauern einen zusätzlichen Bonbon anzubieten. „Anschließend kann in unserem neuen Klubheim das 96-Spiel auf einer Großbildleinwand verfolgt werden.“