TSV Burgdorf kommt kampflos zu drei Punkten

SG Hameln 74 bekam keine Mannschaft zusammen

BURGDORF (kd). „Ich habe mich auch gewundert, als ich am Sonntagmorgen den Anruf erhielt, dass unser Rückspiel gegen SG Hameln 74 nicht stattfinden würde", gab Trainer Diego de Marco von der TSV Burgdorf zu. „Unser Gegner hat uns informiert, dass er aufgrund einiger Verletzungen von Stammspielern keine Mannschaft zusammen bekommen würde und deshalb nicht antreten könne“, sagte Burgdorfs Trainer, dessen Elf nun durch das Nichtantreten des Gegners kampflos zu drei Punkte kommen wird.
Für die TSV Burgdorf bedeutet dies, dass sie in der Tabelle die SG Hameln 74, die sich zum Saisonende aus finanziellen Gründen vom Spielbetrieb der Landesliga abgemeldet hat und in der kommenden Saison auf Kreisebene weiterspielen wird, mit dann 47 Punkten vom 6. Tabellenplatz verdrängt. „Unabhängig von der Wertung des Spiels gegen Hameln kann ich vor den beiden noch ausstehenden Spielen meiner Mannschaft am 21. Mai beim SV Ramlingen/Ehlershausen und eine Woche darauf am 28. Mai zu Hause gegen den SV Bavenstedt feststellen, dass wir unser Saisonziel, einen einstelligen Tabellenplatz zu belegen, erreicht haben. Daher bin ich mit dem Saisonverlauf mehr als zufrieden. Jetzt freue ich mich darauf, dass sich meine Spieler zwei Wochen lang regenerieren können, bevor es dann am 21. Mai in Ramlingen weitergeht“, gab Diego de Marco zu.