TSV Burgdorf kämpft beim Sportbuzzer Masters um die Krone

Burgdorfer qualifizierten sich für hochkarätiges Hallenfußballturnier

HANNOVER/ BURGDORF (r). Bühne frei für das größte Amateurfußball-Ereignis des Winters: Am Sonntag, 31. Januar, spielen in der Swiss Life Hall die zwölf besten Hallenfußball-Teams der Region Hannover das erste Sportbuzzer Masters aus. Bis zu 2000 Zuschauer werden erwartet, neben Spitzenfußball, Spannung und Atmosphäre erwartet das Publikum auch ein buntes Rahmenprogramm.
Und die TSV Burgdorf hat sich selbst in den Kreis der Favoriten gespielt, die Qualifikation als zweitbestes Team hinter Landesliga-Spitzenreiter HSC Hannover abgeschlossen. Außerdem sind diese Teams dabei: TSV Krähenwinkel/Kaltenweide, TSV Barsinghausen, FC Springe, TuSpo Schliekum, TSV Havelse, Koldinger SV, 1. FC Germania Egestorf/Langreder, Germania Grasdorf, Sparta Langenhagen und TSV Stelingen.
Gespielt wird am Sonntag ab 13.15 Uhr, Einlass ist ab 12.30 Uhr. Das Finale ist für 18.15 Uhr angesetzt. Höhepunkt des Rahmenprogramms: ein „Spiel der Legenden“ mit ehemaligen Größen des Hannoverschen Fußballs. Mit Martin Giesel, Bastian Hellberg und Frank Hartmann sind gleich drei Spieler aus der legendären, von Werner Biskup trainierten 96-Mannschaft dabei, die 1985 völlig überraschend den Aufstieg in die Bundesliga schaffte. Aus dem Pokalsieger-Kader von 1992 gehen Jörg Kretzschmar, Martin Groth und Patrick Grün beim Masters aufs Parkett. Burgdorfer Fußballfans können sich zudem auf ein Wiedersehen mit Torwart Miguel Risco (SV Ramlingen/Ehlershausen) freuen.
Karten gibt es für fünf Euro ausschließlich an der Tageskasse. Das 64-seitige Hochglanz-Programmheft ist gratis.
Weitere Informationen auf haz.li/masters im Internet.