TSV Burgdorf II will Aufsteiger Habenhausen bezwingen

Julius Hinz will mit seinem Team TSV II gegen ATSV Habenhausen die ersten Pluspunkte in eigener Halle holen. (Foto: st)

TS Großburgwedel ist bei GWD Minden II gefordert

ALTKREIS (st). Am 3.Spieltag der noch jungen Saison in der 3.Liga stehen die beiden Handballteams aus dem Altkreis Burgdorf, die TSV Burgdorf II gegen ATSV Habenhausen und die TS Großburgwedel bei GWD Minden II vor schweren Aufgaben. Der Lehrter SV reist zum ersten Auswärtsspiel der Oberligasaison zum VfL Hameln und die A-Jugend der TSV Burgdorf hat in der Jugendbundesliga den Nachwuchs des TSV GWD Minden zu Gast.
Nach zwei Spieltagen in der 3.Liga haben die Mannschaften einen ersten Eindruck von ihrer eigenen Leistungsstärke erhalten. Jetzt wollen sie verbessert in die nächsten Spiele gehen. Die TSV Burgdorf erwartet am Sonnabend, 14. September, ab 19.30 Uhr in der Halle der Gudrun-Pausewang-Grundschule den Aufsteiger ATSV Habenhausen und will zwei Pluspunkte einspielen. Das gelingt aber nicht ohne Kampfbereitschaft, die von Trainer Sven Lakenmacher gefordert wird. Die Gäste aus Bremen haben sich kaum verstärkt und den Kader nur mit Mario Voß, Mirco Wähmann, Yannik Schäfer und Tim Steghofer, aus den eigenen Reihen, der Jugend und der 2. Mannschaft vergrößert. Deshalb darf die Ausbildungsmannschaft der TSV aber nicht nachlässig werden. Ein Erfolg ist nur bei einer guten Chancenverwertung und aggressiver Abwehrarbeit realisierbar.
Das gilt auch für die Turnerschaft Großburgwedel, die am Sonnabend ab 19 Uhr bei der Bundesligareserve von GWD Minden antreten wird. Trainer Jürgen Bätjer sieht die Mindener nach dem 9.Platz in der vergangenen Spielzeit und einer weiteren Verjüngung des Kaders durch Jan-Philipp Schnute aus der eigenen Jugend als gefährlich an. Mit schnell vorgetragenen Angriffen und viel Ehrgeiz wollen die jungen Talente des Gastgebers die TSG überraschen. Damit das nicht gelingt, muss die TSG-Abwehr sicher stehen und den Gegner nicht zur Entfaltung kommen lassen. Dann ist ein Punktgewinn auswärts möglich.
Nur eine ganz starke Vorstellung könnte dem Lehrter SV am Sonnabend ab 19.15 Uhr einen Sieg beim VfL Hameln einbringen. Der Gastgeber ist in der Favoritenrolle und will sein Punktekonto gegen den LSV verbessern.
Auch die A-Jugend der TSV Burgdorf steht vor einer schwer lösbaren Aufgabe. Zum Saisonstart im Heimspiel gegen TSV GWD Minden am Freitag, 13. September, ab 20.15 Uhr kann nur eine überdurchschnittlich gute Leistung einen Erfolg bringen.