TSV Burgdorf II und TSG starten mit Auswärtspartien

Das Team der TSV Burgdorf II: obere Reihe v.l.n.r. Hendrik Pollex (20), Heidmar Felixson (7), Frederic Repke (6), Robin Kothe (25), Sebastian Beyer (5), Jonathan Semisch (21), Simon Bock (35), Steffen Müller (24), Niklas Hermann (14) und Trainer Sven Lakenmacher; untere Reihe v.l.n.r. Julius Hinz (37), Johannes Marx (44), Robin Gogol (42), Stefan Domizlaff (1), Malte Semisch (16), Adam Weiner (77), Steffen Schröter (49), Yannik Schilling (38), Timo Kastening (73). (Foto: Holger Staab)

Handballsaison in der 3.Liga nimmt jetzt Fahrt auf

BURGWEDEL/BURGDORF (hs). Jetzt ist es soweit, die Vorbereitungszeit auf die 3.Liga der Handballer ist am kommenden Wochenende beendet. Die beiden Altkreisvertreter TS Großburgwedel und TSV Burgdorf II greifen ins Geschehen ein und werden den ersten Spieltag auswärts absolvieren. Beide Teams werden nicht in der Spitzengruppe erwartet, wollen aber eine gute Rolle spielen und im gesicherten Mittelfeld mitspielen.
Für Aufsteiger TSV Burgdorf II ist es ein besonderer Start in eine Saison. Nach dem souveränen Aufstieg aus der Oberliga ist erstmals eine Reservemannschaft der TSV in der dritthöchsten deutschen Spielklasse am Start und die Mannschaft um Coach Sven Lakenmacher hofft auf einen guten Saisonbeginn. Die TSV ist eine Ausbildungsmannschaft und hat viele junge Talente an Bord, die in der vergangenen Serie noch in der A-Jugend spielten.
Mit Timo Kastening, der vor einigen Wochen Europameister mit Deutschlands A-Jugend wurde, ist auch noch ein aktiver A-Jugendlicher an Bord. Die Mannschaft wurde nach der erfolgreichen Saison 2011/2012 mit den erfahrenen Heidmar Felixson und Torwart Adam Weiner verstärkt. Dazu kam mit Jonathan Semisch ein weiterer junger Rückraumspieler. Das Durchschnittsalter liegt bei etwa 22 Jahren, eine ganz junge Mannschaft also.
In der Vorbereitung hat die Lakenmacher-Truppe ansprechende Leistungsbeweise abgeliefert. Jetzt wird es allerdings ernst, Testspiele aus den vergangenen Wochen zählen nicht mehr. Am Sonnabend, 1. September, ab 19.30 Uhr beginnt die Spielzeit beim TSV Altenholz. Und da trifft die Burgdorfer Riege gleich auf einen ebenfalls mit vielen jungen Talenten gespickten Gegner. Altenholz ist die Kaderschmiede des THW Kiel und hat mit Klaus-Dieter Petersen einen auch in Burgdorf äußerst bekannten ehemaligen Nationalspieler als Coach.
Nicht ohne Grund wurde der TSV-Gastgeber in der vergangenen Saison Tabellenvierter und will auch in dieser Serie wieder vorn mitmischen. Für die Lakenmacher-Schützlinge also gleich ein echter Prüfstein und schon eine kleine Standortbestimmung. Mit großem Kampf und vollem Einsatz könnte ein Starterfolg gelingen und würde der TSV II sicherlich viel Selbstvertrauen für die nächste Begegnung in eigener Halle am 7. September gegen HSG Handball Lemgo II geben.
Für die TS Großburgwedel wäre ein guter Saisonstart auch wichtig. Das Team um den neuen Trainer Jürgen Bätjer weiß noch nicht so recht, wo es steht und welche Leistungsstärke zu erwarten ist. Das erste Auswärtsspiel bestreiten die TSGer am Sonntag, 2. September, ab 16 Uhr beim SV Beckdorf. Das wird kein Spaziergang. Auch wenn der Gastgeber in der Saison 2011/2012 nur knapp dem Abstieg entronnen ist und in der Abschlusstabelle auf dem 13.Platz landete, darf die TSG nicht übermütig sein.
Jede Serie beginnt bei Null und auch Beckdorf wird in der Vorbereitung alles dafür getan haben, um nicht wieder in den Abstiegsstrudel zu geraten. Wenn die Neuzugänge der Großburgwedeler sich in den letzten Wochen gut integriert haben und Bätjer die richtige Taktik wählt, dann sollte ein doppelter Punktgewinn zum Saisonbeginn realisierbar sein. Dafür muss die Abwehr aber stabil stehen, Torwart Jörg-Uwe Lütt eine gute Vorstellung abliefern und im Angriff sollte die Chancenverwertung hoch sein. Nur dann kann die Mannschaft aus der Region Hannover die Oberhand bekommen und sich die ersten zwei Pluspunkte sichern. Für das erste Heimspiel, das am Sonnabend, 8. September, gleich ein Derby gegen den HSV Hannover sein wird, wäre das beste Werbung.
Der Lehrter SV testet für den Saisonstart in der Oberliga am 8.September erst in der kommenden Woche am 5.September bei der HSG Schwanewede ein letztes Mal.