TSV Burgdorf II reist zu den Berliner Füchsen

Sven Lakenmacher, Trainer der TSV Burgdorf II, hofft auf ein gutes Spiel seiner Mannschaft bei den Füchsen Berlin II. (Foto: st)

Lehrter SV startet mit einem Heimspiel in die neue Spielzeit

ALTKREIS (st). Während in der 3.Handballliga am kommenden Wochenende bereits der zweite Spieltag angepfiffen wird, steht in der Oberliga der Start in die Saison auf dem Programm. Dabei hat der Lehrter SV gleich ein Heimspiel gegen TV Jahn Duderstadt. Die TSV Burgdorf II wird bei den Füchsen Berlin II antreten und hofft in der 3. Liga auf den ersten Erfolg.
Nach der 24:26-Auftaktniederlage gegen den Meisterschaftsfavoriten HF Springe reist die TSV Burgdorf II am Sonntag, 8. September, in die Bundeshauptstadt. Ab 16 Uhr wollen sie bei den Füchsen Berlin II eine gute Partie zeigen und die ersten Pluspunkte sichern. Trainer Sven Lakenmacher sieht sein Team auf dem etwa gleichen Leistungsstand, wie den Gastgeber.
Beide Mannschaften verstehen sich als Ausbildungsteams und so hat sich Berlin neben dem Japaner Tanimura Ryota auch nur mit Spielern aus der eigenen Jugend ergänzt. Es wird interessant zu sehen sein, wie sich die jungen Talente beider Teams gegenüberstehen. Eine Voraussage über den Ausgang der Begegnung ist somit kaum möglich. Die TSV II will sich von den Füchsen in jedem Fall nicht überrumpeln lassen.
Der Lehrter SV hofft auf einen optimalen Saisonstart. Mit dem TV Jahn Duderstadt gastiert am Sonnabend, 7. September, ab 18.30 Uhr eine Mannschaft in der Halle der Schlesischen Straße in Lehrte, die zu einem echten Prüfstein werden kann. Nur eine in Abwehr und Angriff
hoch motivierte LSV-Mannschaft kann den ersten Sieg der neuen Serie 2013/2014 realisieren. Trainer Martin Kahle ist überzeugt von seinem Team und hofft zudem auf die Unterstützung der Lehrter Fans.