TSV Burgdorf gewinnt gegen Spitzenreiter Bavenstedt

Mit viel Mühe kann Burgdorfs Torhüter Jan-Hendrik Kaffeya den Ball sichern. (Foto: Kamm)

Schwere Aufgabe beim starken Aufsteiger Bad Pyrmont

BURGDORF (de). Die TSV Burgdorf hält in der Fußball-Landesliga Kurs. Auch vom bisherigen Spitzenreiter SV Bavenstedt ließ sich die Mannschaft von Trainer Volker Herfort nicht von ihrem Erfolgsweg abbringen. 3:1 (1:1) hieß es nach neunzig spannenden Minuten. Allerdings mussten die TSVer zunächst einem 0:1-Rückstand (Jonas Jürgens; 36.) hinterher laufen.
„Doch haben wir uns davon nicht beirren lassen“, sagte Volker Herfort, der sich bei seinem Vorhaben, mit seiner Mannschaft weiter oben mitzumischen, auf seinen Neuzugang Ertan Ametovski verlassen konnte. So gelang dem Angreifer bereits in der 40. Minute der 1:1-Ausgleichstreffer, dem der neue TSV-Goalgetter noch den 2:1- Führungstreffer (61.) folgen ließ. Den Schlusspunkt zum 3:1-Sieg setzte in der Schlussminute Marvin Omelan (90.).
Am Sonntag müssen die TSVer beim starken Aufsteiger SpVgg Bad Pyrmont antreten, der als Tabellenfünfter mit sieben Punkten einen gelungenen Saisonstart erwischte. „Mit Steve Diener und Daniel Loges verfügen die Pyrmonter über zwei herausragende Spieler. Aber auch die anderen Spieler sind nicht zu unterschätzen. Das wird kein Spaziergang“, weiß Volker Herfort um die Schwere der Aufgabe.
Am folgenden Dienstag muss die TSV Burgdorf dann schon wieder im Achtelfinale des Bezirkpokals beim HSC Hannover ran. „Ich hoffe, dass ich in diesen Spielen dann wieder auf die verletzten Spieler Christopher Reinecke, Mateusz Duraj und Marc Omelan zurückgreifen kann“, wünscht sich Burgdorfs Trainer.