TSV Burgdorf gewinnt auch Hallenturnier beim FC Lehrte

Hitziges Finale gegen Heesseler SV nach Neunmeterschießen gewonnen

LEHRTE (kd). Als ein gutes Pflaster erwies sich wieder einmal die Lehrter Sporthalle an der Schlesischen Straße für die TSV Burgdorf. So gelang es dem Fußball-Landesligisten, bei dem zweitägigen Fußball-Hallenturnier des FC Lehrte um den KURT Zeitarbeit-Cup seinen Titel aus dem Vorjahr zu verteidigen. Nach dem Turniererfolg in Hämelerwald setzten sich die Burgdorfer auch bei dem mit zwölf Mannschaften und insgesamt 900 Euro dotierten 11. KURT-Zeitarbeit-Cup im Endspiel gegen den künftigen Fusionspartner Heesseler SV durch.
Allerdings benötigen die TSVer in einem durch viele Fouls geprägten Endspiel das Glück des Tüchtigen, um sich im Neunmeterschießen mit 3:1 gegen den Heesseler SV durchzusetzen, dem es durch Kesip Caran erst kurz vor Spielschluss gelungen war, die 1:0-Führung der Burgdorfer durch Hassan Jaber auszugleichen.
Im anschließenden Neunmeterschießen besiegte die TSV Burgdorf nach Toren von Tobias Schmitt und Patrick Hiber dann den Heesseler SV mit 3:1, da sich bei den Heeßelern Fabian Hellberg und Hendrik Franke als Fehlschützen erwiesen. Neben der Siegprämie von 400 Euro stellte die TSV Burgdorf mit Patrick Hiber, der insgesamt 25 Tore erzielte, auch noch den besten Torschützen des Turniers, der dafür mit einem von der Fleischerei Stache aus Lehrte spendierten Schinken belohnt wurde. Als bester Torhüter des Turniers wurde Eren Tastan, ebenfalls von der TSV Burgdorf, mit einem Paar Torwarthandschuhe ausgezeichnet.
Zufrieden konnte auch der Veranstalter sein, dessen beide Mannschaften das kleine Finale erreichten, das mit einem 3:0-Sieg der ersten Mannschaft über die zweite Mannschaft endete. Zuvor musste sich der bis dato verlustpunktfreie Vorrunden- und Zwischenrundensieger FC Lehrte I auf dem Weg ins Finale der TSV Burgdorf mit 1:3 geschlagen geben, während der FC Lehrte II im Halbfinale gegen den Heesseler SV mit 0:4 das Nachsehen hatte.
Im Spiel um den fünften Platz unterlag der SV Ramlingen/Ehlershausen II dem TSV Godshorn mit 4:5 nach Neunmeterschießen. Das Spiel um den 7. Platz endete mit einem 7:0-Sieg von Fortuna Sachsenoß Hannover über den SV 06 Lehrte. Keine Rolle bei dem Turnier, das an beiden Tagen von 750 Zuschauern besucht wurde, spielten der SV Adler Hämelerwald, Yurdumpor Lehrte, TSV Haimar/Dolgen und die kurzfristig für die Sportfreunde Ricklingen eingesprungene A-Juniorenmannschaft des FC Lehrte. Für die vier Mannschaften kam bereits nach der Vorrunde das Aus.