TSV 03 Sievershausen auf dem Weg in die Aufstiegsränge

FC Burgdorf empfängt Immensen im Spitzenspiel der 2. Kreisklasse

HANNOVER-LAND (ma). Im Topspiel der 1. Kreisklasse trennten sich am vergangenen Sonntag der Tabellenführer TSV Germania Haimar/Dolgen und der Tabellenzweite TSV Wettmar 1:1. Für den Gastgeber erneut ein Rückschlag im Aufstiegskampf. Für die Gäste dagegen ein wichtiger Auswärtspunkt bei einem Mitkonkurrenten.
Profitiert von diesem Remis hat der TSV 03 Sieverhausen, der sich deutlich mit 4:0 beim abstiegsgefährdeten SV Adler Hämelerwald II durchsetzen konnte und somit den Abstand auf Platz 2 auf zwei Zähler verkürzte. Durch einen klaren 5:1-Erfolg beim Heesseler SV II verbesserte sich der TSV Dollbergen 09 auf Rang 5. Der TSV Engensen und die TSG Ahlten trennten sich 1:1. Für die Gäste ein unglückliches Unentschieden, zumal sie noch in den Schlussminuten vom Elfmeterpunkt aus scheiterten. Stark ins Jahr gestartet ist der FC Burgwedel. Nach dem Erfolg gegen den Tabellenführer aus Haimer, kam der FCB auch beim Schlusslicht MTV Ilten II zu einem ungefährdeten 5:2-Sieg. Drei ganz wichtige Punkte konnten die Sportfreunde Aligse mit dem 4:2-Erfolg über den FSC Bolzum/Wehmingen im Kampf gegen den Abstieg einfahren. Mit diesem Sieg haben die Sportfreunde den Vorsprung auf den Abstiegsplatz auf sieben Zähler ausgebaut. Spielfrei am vergangenen Sonntag war der TuS Altwarmbüchen II.
Am morgigen Sonntag geht es mit dem 16. Spieltag in der 1. Kreisklasse weiter.
Bereits um 13.00 Uhr erwartet der Tabellenvierte TuS Altwarmbüchen II den TSV Engensen. Für den TuS, mit drei Punkten Rückstand auf einen Aufstiegsplatz und zwei Spielen weniger als die drei führenden Teams, das erste Pflichtspiel in diesem Jahr. Ein Sieg gegen die TSVer ist jedoch Voraussetzung, wollen sie die gute Ausgangsposition behaupten. Für den SV Adler Hämelerwald II geht es gegen die Sportfreunde Aligse nur darum, drei Punkte gegen den Abstieg einzufahren. Bei einer erneuten Niederlage würden die „Adler“ und der MTV Ilten II den Abstiegsplatz wahrscheinlich unter sich ausmachen. Auch diese Begegnung wird um 13.00 Uhr angepfiffen.
Hoch hergehen wird es am Sonntag in Sievershausen, wenn sich der Tabellendritte TSV 03 und der Spitzenreiter TSV Germania Haimer/Dolgen gegenüber stehen. Gewinnt der Gastgeber dieses Spiel, dann sind sie auf einem Aufstiegsplatz. Bei einer Niederlage würde der Tabellenführer auf sechs Punkte davon ziehen. Bei einem Remis oder einem Sieg der 03er kann der TSV Wettmar die Spitze erklimmen. Voraussetzung ist ein Sieg gegen das Schlusslicht vom MTV Ilten II. Das die Gäste in Wettmar etwas Zählbares holen, wäre jedoch schon eine sehr große Überraschung. Den dritten Dreier in Folge will der FC Burgwedel gegen den derzeit alles andere als Überzeugenden Heesseler SV II holen. Sollte ihnen dieses gelingen, dann wäre sogar Platz 5 möglich. Die TSG Ahlten auf Platz 10 kann mit einem Erfolg über den zwei Punkte besser dastehenden FSC Bolzum/Wehmingen bis auf Platz 8 vorrücken. Spielfrei an diesem Wochenende ist der TSV Dollbergen 09. Alle Spiele, sofern nicht anders aufgeführt, werden um 15.00 Uhr angepfiffen.
Auch in der 2. Kreisklasse steht am Sonntag ein Spitzenspiel auf dem Programm, wenn der Tabellenzweite 1. FC Burgdorf (35 Punkte / 15 Spiele), der sich zuletzt mit 5:0 beim Schlusslicht SV Fuhrberg durchsetzte, den Nachbarn und Tabellendritten MTV Immensen (32 Pkt. / 14 Spiele), zuletzt spielfrei, empfängt. Für beide Teams ein richtungsweisendes Spiel im Aufstiegskampf. Gewinnen die Burgdorfer, sind sie neuer Tabellenführer, da der TSV Ingeln/Oesselse (37 Pkt. / 15 Spiele) am vergangenen Sonntag überraschend mit 0:1 beim TSV Isernhagen Federn lassen musste und an diesem Wochenende spielfrei ist. Nach zwei Niederlagen in Folge ist der Vorsprung der TSVer von beachtlichen acht auf zwei Zähler geschrumpft. Gewinnt Immensen diese Begegnung, dann können sie wieder mit dem 1. FC nach Punkten gleichziehen und weiterhin für Spannung im Aufstiegsrennen sorgen.