TSG testet am Wochenende gleich zweimal

Lennart Carstens und seine Mitspieler von der TS Großburgwedel haben ein strammes Vorbereitungsprogramm vor sich. (Foto: st)

Lehrter SV setzt Testspielserie gegen HSG Nienburg fort

ALTKREIS (st). Noch gut vier Wochen Vorbereitung, dann beginnt die neue Handballsaison 2016/2017. Langsam biegen die Teams aus dem Altkreis in die entscheidende Phase ein und die Trainingseinheiten verändern sich. Bisher wurde von den Trainern viel Wert auf die körperliche Verfassung gelegt, denn die Spieler sollen zum Saisonstart austrainiert sein. In den nächsten Wochen werden immer mehr spielerische und taktische Elemente die Einheiten bestimmen.
Nach dem Krafttraining, das immer noch Bestandteil der Übungseinheiten ist und immer wieder im Laufe der Serie eine Rolle spielt und dem konditionellen Teil in jedem Training, werden die Trainer in den nächsten Wochen auf das Zusammenspiel ihrer Mannschaften achten und Verbesserungen vornehmen. Dazu stehen als Leistungskontrolle die Testspiele bereit und die HSG Burgwedel wird am kommenden Wochenende gleich zwei Begegnungen absolvieren.
Am Sonnabend, 6. August, stehen ab 14 Uhr die wichtigen Leistungstests gegen HF Springe und HSG Baunatal auf der Tagesordnung. Gegen die beiden Drittligisten kann Coach Jürgen Bätjer einige Varianten ausprobieren und sehen, in welcher Verfassung seine Spieler zu diesem frühen Zeitpunkt sind. Noch kann keine eingespielte Mannschaft erwartet werden, aber erste Ansätze sollten erkennbar sein. Immerhin stehen mit Tim Zechel und Sen Mevissen neue Akteure im Team und Lennart Koch, Finn Liedtke und Markus Hammerschmidt müssen ersetzt werden.
Darüber hinaus hat Bätjer einen starken Kader zusammen. Es stehen zwar viele junge und talentierte Spieler im Team, aber die haben in vielen Partien in der vergangenen Saison bereits gute Leistungen abgeliefert. In der neuen Staffel ist eine Prognose für eine Platzierung schwierig, das meint auch Bätjer, der sein Team aber kennt und so eine bessere Platzierung als den 13.Rang in der Serie 2015/2016 erreichen will.
Im Testspielmodus ist auch der Lehrter SV. Nach den Abgängen von Phil Hornke und Philipp Obrock soll die Mannschaft um Trainer Lutz Ewert schnell ihren Rhythmus finden. Am morgigen Donnerstag testet die Mannschaft um Keeper Stefan Domizlaff ab 20.30 Uhr in der Halle an der Friedrichstraße gegen die HSG Nienburg. Die Nienburger konnten sich in der Abschlusstabelle der Oberliga einen Platz vor dem LSV postieren und stellen eine ausgeglichene Riege. Ein guter Test gegen den direkten Konkurrenten, der Ewert weitere Aufschlüsse über den Leistungsstand seiner Mannschaft bringen wird.
Auch die A-Jugend der TSV Burgdorf ist seit einige Tagen wieder voll im Training dabei und wird in den nächsten Tagen ihr Testspielprogramm starten. Am Donnerstag, 4. August, ab 20 Uhr gastieren die jungen Talente beim SV Alfeld Handball zu einem ersten Vergleich. Am Sonntag, 7. August steht dann bereits das zweite Spiel beim TBV Lemgo auf dem Programm. Ab 11.30 Uhr wollen sich die Spieler um den neuen Trainer Roi Sanchez für die Stammplätze im Team empfehlen.