TSG Ahlten setzt sich gegen Sievershausen durch

Deutlicher Derbysieg für den MTV Immensen

HANNOVER-LAND (ma). Am vergangenen Sonntag wurde von sieben Nachholspielen nur auf drei Plätzen gespielt. Die restlichen Begegnungen wurden aufgrund der widrigen Platzverhältnisse abgesagt. Ob am morgigen Sonntag der komplette 16. Spieltag in der 1. Kreisklasse über die Bühne geht, ist jedoch aufgrund der Wettersituation erneut offen.
Gespielt wurde am letzten Sonntag in Ahlten. Hier empfing die gastgebende TSG den Tabellenzweiten TSV 03 Sievershausen und mussten, sofern sie noch um den Aufstieg mitspielen wollen, einen Dreier einfahren. Bis zur Pause sah es nicht danach aus. Erst in der zweiten Spielhälfte konnte die TSG den frühen Führungstreffer von Tizian Schimski aus der ersten Halbzeit durch einen Doppelschlag innerhalb von drei Minuten durch Sven Schmidt und Martin Gralla zum letztlich etwas glücklichen 2:1-Sieg drehen. Für die Gäste ein Rückschlag im Aufstiegskampf. Die TSG dagegen verbesserte sich mit nunmehr vier Punkten Rückstand auf den TSV auf Platz 3 in der Tabelle. Im Nachbarschaftsderby empfing der TSV Germania Arpke den MTV Immensen. Auf dem äußerst schwer bespielbaren B-Platz kam der Gast wesentlich besser klar und führte zur Pause nicht unverdient mit 2:0. Nach dem Wechsel setzte Arpke alles auf eine Karte und kam früh zum Anschlusstreffer. Doch die Hoffnung vor annähernd 200 Zuschauern währte nicht lange. Die spielerisch überlegenen MTVer zeigten sich unbeeindruckt und kamen durch zwei weitere Treffer zum verdienten 4:1-Erfolg. Während sich die Immenser auf Platz 5 verbesserten, rutschte der TSV auf Rang 6 ab. Der Tabellenvorletzte SC Wedemark hatte den MTV Ilten II zu Gast. Nur ein Sieg für die abstiegsbedrohten Bissendorfer würde sich positiv in der Tabelle auswirken. Daraus wurde nichts. Die Gäste brachten am Ende ein 1:1 über die Zeit und konnten damit den sieben Punkte Vorsprung halten. Für den SCW ist dieses Remis im Kampf um den Klassenerhalt zu wenig.
Am morgigen Sonntag steht in der 1. Kreisklasse der erste Rückrundenspieltag in diesem Jahr auf dem Programm. Sollte gespielt werden, dann stehen sich in Altwarmbüchen die zweite Vertretung vom TuS und der Tabellenvierte Sportfreunde Aligse gegenüber. Mit einem Sieg könnte der Gastgeber zu den Sportfreunden nach Punkten aufschließen. Gewinnen jedoch die Gäste dieses Spiel, dann ist noch alles möglich im Kampf um Platz 2. Das Hinspiel konnte der TuS klar mit 3:0 gewinnen. Diese Begegnung wird bereits um 13.00 Uhr angepfiffen. Im Topspiel des 16. Spieltags treffen der Tabellendritte TSG Ahlten und der Ligaprimus TSV Dollbergen 09 aufeinander. Mit einem weiteren Sieg kann sich die TSG durchaus noch realistische Chancen auf einen Aufstiegsplatz ausrechnen. Ob das jedoch gegen den Spitzenreiter gelingt ist mehr als fraglich, zumal bereits das Hinspiel mit 0:5 verloren ging. Der Tabellenzweite TSV 03 Sievershausen muss beim Tabellenneunten FC Burgwedel antreten. Ein Sieg beim FCB ist für die TSVer Pflicht, wollen sie nicht ihre gute Ausgangslage verspielen. In Immensen erwartet der Tabellenfünfte vom MTV die Kreisligareserve vom MTV Ilten. Die Immenser, denen die bittere 1:2-Niederlage aus dem Hinspiel schwer getroffen hat, wird alles versuchen sich gegen den Tabellenzehnten zu revanchieren. Erneutes Heimrecht für den TSV Germania Arpke, der den Tabellenachten vom Heeßeler SV II zu Gast hat. Eine weitere Niederlage würde die „Germanen“ endgültig ins graue Tabellenmittelfeld befördern. Die Gäste, die bereits das Hinspiel mit 4:2 gewinnen konnten, können sich mit einem erneuten Sieg jenseits von Gut und Böse in der Tabelle festsetzen. Im Abstiegskampf empfängt das Schlusslicht vom TSV Engensen II den Tabellenelften SSV Kirchhorst. Nur mit einem Dreier dürfte beim TSV noch ein wenig Hoffnung aufkommen. Verlieren sie auch dieses Spiel, dann würde der SSV den Vorsprung auf neun Zähler ausbauen. Im Hinspiel hatte der SSV deutlich mit 4:1 die Nase vorn. Dieses Spiel wird um 13.00 Uhr angepfiffen. Auch der Tabellenvorletzte SC Wedemark ist gefordert. Mit einem Sieg beim Drittletzten FSC Bolzum/Wehmingen würde der SCW bis auf einen Punkt an den FSC herankommen. Gewinnt der Gastgeber dieses Spiel, dann hätten sie sieben Punkte Vorsprung. Das Hinspiel konnte Wedemark mit 2:1 für sich entscheiden.
Alle Spiele, sofern nicht anders angegeben, werden um 15.00 Uhr angepfiffen.
Am kommenden Dienstag, 8. März, stehen sich die Sportfreunde Aligse und der TSV Germania Arpke in einem Nachholspiel gegenüber. Anpfiff in Aligse ist um 19.00 Uhr.