TSG Ahlten gewinnt Kellerderby gegen TSV Obershagen

TuS Altwarmbüchen II ist nicht zu stoppen / Torreiche Begegnung in Sievershausen

HANNOVER-LAND (ma). Souverän, mit sieben Punkten Vorsprung auf Platz 2, sicherte sich der TuS Altwarmbüchen II die inoffizielle Herbstmeisterschaft in der 1. Kreisklasse. Beeindruckend ist zudem, dass die Mannschaft nach dem 2:1-Erfolg am vergangenen Sonntag beim TSV Isernhagen bisher 12 Spieltage ungeschlagen durch die Saison marschiert.
Ganz wichtige Punkte hat der Verfolger und Tabellenzweite SV Yurdumspor Lehrte im Kampf um den Aufstiegsplatz verloren. Gleich mit 1:4 unterlagen die Lehrter beim immer stärker aufspielenden SV Adler Hämelerwald II. Durch die Niederlage der Lehrter konnte der TSV Dollbergen nach dem 2:0-Sieg gegen den MTV Ilten II nach Punkten aufschließen. Auch in der Tordifferenz liegt man nur einen Zähler auseinander. Die MTVer aus Ilten dürften dagegen nach dieser Schlappe selbst als Tabellenvierter, mit vier bzw. 11 Punkten Rückstand, kaum noch um die Titelvergabe mitreden können. Das gilt auch für den Tabellenfünften Heesseler SV II, der sich auf eigenem Platz mit 0:2 gegen den SV Sorgensen geschlagen geben musste. Die Gäste verbesserten sich mit diesem Sieg immerhin auf Platz 6 in der Tabelle. Dahinter folgt der FC Lehrte II, der nicht über ein 0:0 gegen den Aufsteiger vom SSV Kirchhorst hinaus kam. Drei enorm wichtige Zähler landete der TSV 03 Sievershausen mit einem 4:3-Erfolg im torreichsten Spiel am vergangenen Sonntag gegen den FSC Bolzum/Wehmingen. Während der Gastgeber durch diesen Dreier auf Platz 8 kletterte, rutschte der FSC auf einen Abstiegsplatz ab. Aufatmen auch bei der TSG Ahlten. Im ganz wichtigen Spiel beim Tabellenletzten TSV Eintracht Obershagen setzte sich die TSG erfolgreich mit 4:1 durch und konnte damit zumindest einen direkten Mitkonkurrenten auf Distanz halten. Der Eintracht, mit inzwischen acht Zählern Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz, steht eine äußerst schwierige Rückrunde bevor.
Am morgigen Sonntag steht in der 1. Kreisklasse der letzte Hinrundenspieltag auf dem Plan. Der Tabellenführer und Herbstmeister TuS Altwarmbüchen II erwartet mit dem MTV Ilten II den Tabellenvierten. Mit einem erneuten Dreier könnte der TuS die Aufstiegschancen der Gäste auf Null reduzieren. Auf einen Ausrutscher des Tabellenführers lauern neben dem Tabellenzweiten SV Yurdumspor Lehrte, der gegen das Schlusslicht vom TSV Eintracht Obershagen als klarer Favorit in die Begegnung geht, auch der Dritte vom TSV Dollbergen, der jedoch vor einer ungleich schwereren Aufgabe bei der TSG Ahlten steht. Für den Drittletzten SSV Kirchhorst (13 Punkte) geht es gegen den TSV 03 Sievershausen (14 Punkte) nur darum, sich möglichst mit einem Sieg ein wenig Luft im Abstiegskampf zu verschaffen. Das gilt jedoch auch für die Gäste aus Sievershausen. Punkten muss in jedem Fall der Tabellenvorletzte FSC Bolzum/Wehmingen (12 Punkte) gegen den zuletzt nicht gerade überragenden Heesseler SV II. In der jetzigen Phase der Gäste ein durchaus realistisches Vorhaben. Sollte der Aufwärtstrend des Tabellenelften SV Adler Hämelerwald II (14 Punkte) anhalten, dann gehen sie auch beim Tabellensechsten SV Sorgensen nicht chancenlos in die Partie. Drei Punkte erhofft sich der FC Lehrte II beim TSV Isernhagen, um sich aus der Gefahrenzone verabschieden zu können. Punkten muss aber auch der gastgebende Tabellenzehnte (14 Punkte), wenn ein weiteres Abrutschen in der Tabelle vermieden werden soll.
Alle Spiele am Sonntag werden erstmals, aufgrund der Winterzeit, um 14.00 Uhr angepfiffen.