TS Großburgwedel steigt wieder ins Training ein

In der Saison steht Carl-Phillip Seekamp oft über der Abwehr und kann seine Länge und Sprungkraft ausnutzen. (Foto: st)

Trainingslager und Testspiele sollen die Neuzugänge integrieren

BURGWEDEL (st). Die Handballer der TS Großburgwedel sind in die zweite Vorbereitungsphase auf die neue Drittligasaison 2014/2015 eingestiegen. Trainer Jürgen Bätjer wird seine Spieler in den kommenden drei Wochen bis zum Serienstart am 30. August mit dem Derby bei den Handballfreunden Springe in Topform bringen, um dann eine schwere Saison überstehen zu können. Dazu werden ein Trainingslager und einige Testspiele absolviert, die nicht nur körperlich für Fitness sorgen, sondern auch den Zusammenhalt in der Mannschaft stärken sollen.
Mit den insgesamt vier Neuzugängen Lennart Carstens, Sven Vogel (beide vom SC Magdeburg), Lutz Heiny von Eintracht Hildesheim und Patrick Anders vom OHV Aurich ist das Team der TSG nahezu optimal verstärkt worden. Bätjer stehen 17 Akteure zur Verfügung. Der Kader wird noch durch die beiden Nachwuchstalente Linksaußen Jonas Krabbe und Torwart Jan Schenkel komplettiert. Damit sind alle Positionen mindestens doppelt besetzt und die Turnerschaft kann zuversichtlich in die Saison der 3.Liga starten.
Das Durchschnittsalter der TSG liegt bei 23 Jahren und neben dem ältesten Spieler Andrius Stelmokas (40 Jahre) ist der jüngste Akteur Jonas Krabbe (17 Jahre). Die Mannschaft besteht aus den Torwarten Markus Hammerschmidt, Patrick Anders und Jan Schenkel, auf der Linksaußenposition können Steffen Dunekacke, Malte Kress und Jonas Krabbe eingesetzt werden. Am Kreis stehen Andrius Stelmokas und Lennart Carstens zur Verfügung und auf Rechtsaußen werden die Linkshänder Lennart Koch und Sven Vogel agieren. Auf den Rückraumpositionen spielen Kay Behnke, Justin Magnus Behr, Chris Meiser, Carl-Philipp Seekamp, Thimo Kirsch, Sören Kress und Lutz Heiny.
Bereits am Freitag, 15. August bis Sonntag, 17. August, wird die Mannschaft mit einem Trainingslager beginnen und in diesem Rahmen beim WHV-Cup in Westerstede teilnehmen. Damit will Trainer Bätjer gleich die körperliche Verfassung seine Spieler überprüfen und feststellen, ob hier nach der dreiwöchigen Pause noch Nachholbedarf besteht. Am darauffolgenden Mittwoch, 20. August, steht ab 19:30 Uhr in Spenge ein Testspiel gegen den Oberligisten TuS Spenge auf dem Vorbereitungsplan.
Damit die Neuzugänge weiter integriert werden, wird die TSG bis zum Saisonstart noch gegen den Lehrter SV (21. August), bei TV Eiche Dingelbe (23. August) und bei der HSG Northeim (24. August) spielen. Zum mit Freude erwarteten ersten Spieltag sollen dann alle Spieler topfit sein und die Kameradschaft in der Mannschaft stimmen, damit der erste Sieg gegen den Nachbarn aus Springe gefeiert werden kann.