Tochter schneller als Vater

OTZE (r/hhs). Eine Woche nach dem Halbmarathon des Harz-Gebirgslaufes in Wernigerode hatte Triathlon-Urgestein Heinz Döbel vom SV Hertha Otze einen Startplatz beim Halbmarathon in Amsterdam von seiner Tochter Annika geschenkt bekommen. Sie arbeitet seit einigen Jahren in Amsterdam.
Unter 14.000 Läufern, einem dem teilnahmestärksten Läufen auf dieser Distanz, liefen Vater und Tochter die ersten Kilometer zusammen. Doch dann lief Tochter Annika ein wenig schneller. Das sollte auch die ganze Strecke so bleiben. Mit 1:59:20 Std schaffte Annika es sogar unter der Schallmauer von 2 Stunden zu bleiben (1.525. der Damenwertung). Vater Heinz merkte den Harzlauf doch noch in den Beinen. Er kam nach 2:04:22 Std. ins Ziel (6.459. der Herrenwertung).