Titelanwärter SV 06 Lehrte und TuS Altwarmbüchen wollen ihrer Favoritenrolle gerecht werden

Mit hoher Einsatzfreude und voll konzentriert wird SV 06 Lehrte auch die Pflichtaufgabe gegen die SpVg Laatzen erfolgreich bewältigen. (Foto: Kamm)

Aufsteiger MTV Rethmar strebt gegen SuS Sehnde die Vormachtstellung in Sehnde an

BURGDORFER LAND (de). Mit nur fünf Begegnungen nimmt am Sonntag (15 Uhr) die Kreisliga den Punktspielbetrieb für die Saison 2013/2014 in der Staffel 1 auf. Während der SV Hertha Otze spielfrei ist, wurden bereits während der Woche zwei Begegnungen ausgetragen. Eine davon am gestrigen Freitag zwischen dem TSV Germania Arpke und dem BSV Gleidingen (Ergebnis lag bei Redaktionsschluss noch nicht vor). Bereits am Mittwoch besiegte der SV Kirchhorst in einem vorgezogenen Punktspiel den Mitaufsteiger FC Rethen mit 4:2.
SSV Kirchhorst
Als erster Tabellenführer der neuen Saison kann der SSV Kirchhorst am Sonntag dem Treiben der Konkurrenten mit Gelassenheit entgegensehen. Im einem gutklassigen, kampfbetonten Spiel konnten die Kirchhorster im Duell der Aufsteiger den FC Rethen mit 4:2 (2:0) besiegen, was für Klaus Schröder nicht ohne Folgen bleiben sollte. „Ich musste danach auf die Tabellenführung bereits einige Runden ausgeben“, gab der Trainer der Kirchhorster zu, dem die Freude über den gelungenen Saisonstart seiner Mannschaft aber anzumerken war. Mitentscheidend für den Sieg war der gelungene Start der Hausherren mit einer 2:0-Halbzeitführung durch die Tore von Dominik Mund (13.) und Julian Werth (44.). Den Anschlusstreffer von Peter Schmidt (54.) zum 1:2 ließ nur drei Minuten später Dominik Mund mit einem Foulelfmeter das 3:1 folgen. Dennis Beckmann (74.) erhöhte auf 4:1, ehe erneut Peter Schmidt (89.) mit dem Treffer zum 2:4 aus Sicht des FC Rethen den Schlusspunkt setzte.
SV 06 Lehrte -
SpVg Laatzen
Als haushoher Favorit geht am Sonntag der SV 06 Lehrte in die Heimpartie gegen die SpVg Laatzen. Alles andere als ein Sieg der 06er mit ihrem neuen Trainer Lars Bischoff wäre eine Riesenüberraschung. So wussten die 06er nicht nur in den Spielen um den Marktspiegel-Pokal zu überzeugen, wo sie im Endspiel den TuS Altwarmbüchen mit 3:2 besiegen konnten, sondern wurden auch im Pokalwettbewerb ihrer Aufgabe mit dem 7:6-Sieg nach Elfmeterschießen über den Klassengefährten MTV Rethmar gerecht. Aber auch die Laatzener erreichten durch einen 3:1-Sieg beim MTV Lemmie die 2. Runde, so dass die Lehrter konzentriert an die Pflichtaufgabe herangehen sollten, um keine negative Überraschung zu erleben.
FC Neuwarmbüchen -
SV Uetze 08
Als Favorit geht auch der SV Uetze 08 am Sonntag in die Begegnung beim FC Neuwarmbüchen. Zwar schieden die Uetzer bereits in der 1. Pokalrunde durch eine 2:4-Niederlage beim TuS Altwarmbüchen aus, doch sollten sie dennoch aufgrund ihres ausgeglichenen Spielerkaders stark genug sein, um sich beim FC Neuwarmbüchen zu behaupten, der sich allerdings durch den 6:4-Pokalsieg beim SV Velber neues Selbstvertrauen geholt hat.
MTV Rethmar -
SuS Sehnde
Das mit Spannung erwartete Nachbarschaftsderby am Sonntag zwischen dem MTV Rethmar und dem SuS Sehnde wird mit Sicherheit die Anziehungskraft nicht verfehlen und auf eine große Zuschauerresonanz stoßen. So will Aufsteiger MTV Rethmar alles daran setzen, um an der Vormachtstellung des großen Nachbarn aus Sehnde zu rütteln. In den bisherigen Spielen wusste der Aufsteiger aus Rethmar durchaus zu gefallen. Zwar schied die Mannschaft von Spielertrainer „Pippo“ Harms beim Marktspiegel-Pokal bereits in der Vorrunde aus, doch probte der Aufsteiger aus Rethmar in der 1. Pokalrunde bereits den Aufstand, als er dem SV 06 Lehrte Paroli bieten konnte und erst nach Elfmeterschießen mit 6:7 unterlag. Nicht viel besser erging es auch dem SuS Sehnde. Nach dem Scheitern im Halbfinale beim Marktspiegel-Pokal kam für die Mannschaft des neuen Sehnder Trainers Mirko Feuerhahn ebenfalls in der 1. Pokalrunde durch eine 5:6-Niederlage nach Elfmeterschießen gegen den starken Kreisklassenaufsteiger TSV Haimar/Dolgen das Aus.
Friesen Hänigsen -
MTV Ilten II
Mit den „Friesen“ und der Reserve des MTV Ilten treffen am Sonntag in Hänigsen zwei Mannschaften aufeinander, die in der abgelaufenen Saison nur knapp den Abstieg in die 1. Kreisklasse vermeiden konnten. Nach den bisherigen Testspielen zu urteilen, dürfte beiden Mannschaften erneut eine schwere Saison bevorstehen. Das wurde auch in der 1. Pokalrunde bei der 2:4-Niederlage des TSV Friesen Hänigsen gegen den Kreisklassenverein Inter Burgdorf deutlich. So kommt dem letztjährigen Kellerduell bereits am 1. Spieltag erhöhte Bedeutung zu.
TuS Altwarmbüchen -
SV Yurdumspor Lehrte
Der SV Yurdumspor Lehrte ist noch nicht richtig aus den Startlöchern gekommen. So kam für die Mannschaft von Trainer Özen Keyik nach der Viertelfinalniederlage im Marktspiegel Pokal gegen den TSV Haimar/Dolgen nun auch in der 1. Pokalrunde um den Krombacher Pokal bei der 0:4-Niederlage gegen die TSG Ahlten bei einem weiteren Kreisklassenverein das vorzeitige Aus. Anders stellt sich die Lage beim Gegner aus Altwarmbüchen, dar, der am Sonntag als Gastgeber auch die Favoritenrolle einnimmt. So unterlagen die Altwarmbüchener im Endspiel des Marktspiegel Pokals zwar dem SV 06 Lehrte unglücklich mit 2:3, doch hielt sich die Mannschaft von Trainer Darijan Vlaski dafür in der 1. Pokalrunde schadlos, als sie den Klassengefährten SV Uetze 08 zu Hause mit 4:2 besiegen konnte.