SV Uetze 08 musste der Konkurrenz den Vortritt lassen

TuS Bröckel gewinnt zum zweiten Mal das Uetzer Turnier

UETZE (de). Uetzes Spielausschussobmann Rolf Luneberg brauchte am Sonnabend nicht lange zu überlegen, woran es lag, dass seine Kreisligamannschaft vom SV Uetze 08 wieder nicht in der Lage war, sich wenigstens einmal in die Siegerlisten beim eigenen Fußball-Hallenturnier einzutragen. Im Gegensatz zum Vorjahr, wo die 08er das Endspiel des „Manuel-Rühmkorf-Gedächtnisturnier“ erreichten, kam für den Kreisligisten diesmal bereits im Viertelfinale das Aus. Als Sieger ging zum zweiten Mal der TuS Bröckel hervor, der den SV Uetze 08 II im Endspiel mit 1:0 besiegen konnte.
„Während unsere 2. und A-Junioren-Mannschaft als Zweiter und Dritter die Erwartungen durchaus erfüllen konnten, enttäuschte unsere 1. Mannschaft. Ihr fehlen, von Nils Luther einmal abgesehen, treffsichere Strafstoßschützen. Daher haben wir auch das Viertelfinalspiel gegen Eintracht Edemissen II mit 2:3 nach 9-Meterschießen verloren", ärgerte sich Rolf Luneberg. „Benjamin Sausmikat konnte die 1:0-Führung der Edemisser zwar noch zum 1:1 egalisieren, ehe es ans Neunmeterschießen ging", berichtete Christoph Bähre, der die 08-Mannschaft coachte. Während Nils Luther seinen Strafstoß sicher verwandeln konnte, scheiterten Benjamin Sausmikat und Erik Krämer mit ihren Strafstößen kläglich.
Zu einem Uetzer Duell kam es im ersten Halbfinale, wo sich die A-Junioren und der SV Uetze 08 II gegenüberstanden. In der Runde der besten vier Mannschaften setzte sich die Routine mit 4:0 durch. Bereits nach zehn Minuten stand der Sieg der Uetzer Reservisten durch die Tore von Gordon Schecker (2.) und René Aehlig (9. und 10.) mit der 3:0-Führung so gut wie fest. Für den 4:0- Endstand sorgte Dennis Wittneben in der 11. Minute.
Im zweiten Halbfinale wurde TuS Bröckel durch die Tore von Pascal Migura (7.) und Florian Thiele beim 2:0-Sieg über den TSV Edemissen II seiner Favoritenrolle gerecht. Bevor es zum Endspiel kam, stand im kleinen Finale das Spiel um Platz 3 zwischen den A-Junioren des SV Uetze 08 und dem TSV Edemissen II auf dem Programm. Als Sieger gingen die A-Junioren hervor, die das Spiel mit 3:1 gewannen und dafür mit 100 Euro belohnt wurde, während der Vierte aus Edemissen noch 50 Euro erhielt. Dabei verlief der Auftakt für Uetzes Nachwuchs nicht nach Wunsch, da sie bereits in der 4. Minute durch Marius Plote mit 0:1 in Rückstand gerieten. Doch wandelten Felix Bode-Pröve (8.) und Adrian Otte (10.) den Rückstand postwendend in eine 2:1-Führung für die 08er um, die Alexander Taranucha in der 11. Minute noch zum 3:1-Endstand ausbaute.
Im Finale des mit insgesamt 500 Euro dotierten Turniers kam es zum Duell zwischen dem SV Uetze 08 II und dem TuS Bröckel. Lange sah es danach aus, als wenn die Entscheidung nicht innerhalb der normalen Spielzeit von zwölf Minuten fallen würde. So stand es bis kurz vor Schluss 0:0. Zum Matchwinner avancierte Bröckels Toni Zwarg, der in der 19. Minute das Tor des Tages zum 1:0-Sieg erzielte. Bröckels Torschütze hatte gerade eine Zwei-Minuten-Strafe wegen eines Handspiels abgesessen, als er nach seiner Einwechslung 28 Sekunden vor dem Abpfiff einen Abpraller zum Tor des Tages verwandeln konnte.
Die anschließende Siegerehrung nahm Ilse-Dore Rühmkorf, die Mutter des 2006 tödlich verunglückten 08-Spielers Manuel Rühmkorf, im Beisein nahezu aller Spieler vor, indem sie Bröckels Kapitän Mario Schulze den Wanderpokal überreichte.