SV Uetze 08 lädt zum „Budenzauber“ ein

Titelverteidiger SV Leiferde will Pokalsieg wiederholen

UETZE (de). Es gehört bereits zur Tradition, dass sich auch der SV Uetze 08 in die Reihe der Veranstalter eines Fußball-Hallenturniers für Herrenmannschaften einreiht. Am Sonnabend, 5 Januar, kämpfen in der Uetzer Sporthalle am Schulzentrum in der Marktstraße zwischen 14 und 19.30 Uhr zehn Mannschaften beim 7. Manuel-Rühmkorf-Gedächtnisturnier um den Turniersieg und Geldprämien von insgesamt 500 Euro, wovon allein der Sieger 200 Euro erhält.
Als klassenhöchsten Teams werden den Celler Kreisligisten TuS Eicklingen und TuS Bröckel, dem Kreisligisten SV Uetze 08 als Veranstalter sowie dem Gifhorner Kreisligisten SV Leiferde als Pokalverteidiger die größten Chancen eingeräumt. Komplettiert wird das Teilnehmerfeld durch die Kreisklassenmannschaften vom TSV Dollbergen, TuS Ricklingen, SV Uetze 08 II, TSV Eintracht Edemissen II, TSV Katensen und der eigenen Kreisliga-A-Jugend.
In der Staffel A kämpfen am Sonnabend von 14 Uhr an in der Gruppe A der SV Leiferde, SV Uetze 08 I, TuS Ricklingen, TSV Dollbergen und TSV Katensen
um den Einzug in das Viertelfinale, das die vier besten Mannschaften erreichen. Die B-Gruppe setzt sich aus dem TuS Eicklingen, TuS Bröckel, SV Uetze 08 II, TSV Eintracht Edemissen II und den A-Junioren des Veranstalters zusammen.
Von 17.50 Uhr an spielen die acht Qualifikanten nach dem K.O-System die Halbfinalteilnehmer in Überkreuzspielen aus.
Das Spiel um Platz 3 der Halbfinal-Verlierer wird um 19.03 Uhr angepfiffen, während das Endspiel der Halbfinalsieger für 19.16 Uhr terminiert ist.
Die Siegerehrung wird gegen 19.30 Uhr durch Ilsedore Rühmkorf erfolgen, der Mutter des 2006 tödlich verunglückten 08-Spielers Manuel Rühmkorf. Neben dem Pokal wird der Turniersieger mit 200 Euro belohnt. Die unterlegene Mannschaft des Finales darf sich noch über 150 Euro freuen. Der Sieger des kleines Finales im Spiel um Platz 3 wird mit 100 Euro belohnt, während der Viertplatzierte 50 Euro erhält. Auf ein Eintrittsgeld verzichtet der Veranstalter, der parallel zu den Spielen noch ein Knobelturnier durchführt, bei dem es wertvolle Preise zu gewinnen gibt.