SV 06 Lehrte will mit Heimsieg über Sportfreunde Aligse die Tabellenführung in der Kreisliga weiter ausbauen

Jan Henties war beim 5:2-Erfolg über den MTV Ilten II dreifacher Torschütze für Hertha Otze. (Foto: Kamm)

Kann Uetze 08 dem SV Ramlingen/Ehlershausen II Paroli bieten?

BURGDORFER LAND (de). Bevor am Sonntag von 15 Uhr an sieben Kreisligaspiele angepfiffen werden, fand bereits am Donnerstagabend das Nachholspiel zwischen dem SV Ramlingen/Ehlershausen II und dem TSV Friesen Hänigsen statt, über das wir an gesonderter Stelle berichten. Nach dem zweiten Spieltag sind nur noch Spitzenreiter SV 06 Lehrte sowie TSV Arpke und Hertha Otze ohne Verlustpunkt. Spielfrei ist an diesem Wochenende der TuS Altwarmbüchen.

MTV Ilten II -
TSV Friesen Hänigsen

Als ideal bezeichnete Trainer Jürgen Jung vom TSV Friesen Hänigsen die Anstoßzeit am Sonntag bei der Reserve des MTV Ilten. „Da das Spiel bereits um 13 Uhr anfängt, kann ich danach noch mit einigen Spielern beim Bundesligaauftaktspiel zwischen Hannover 96 und Schalke 04 dabei sein“, freut sich der „Friesen“-Coach, dessen Elf nur durch eine Energieleistung mit zwei Toren in den letzten drei Minuten einer Niederlage gegen den SC Hemmingen/Westerfeld entging und wenigstens beim 2:2 einen Punkt rettete.
Nicht so gut erging es dem MTV Ilten II, der als Aufsteiger beim SV Hertha Otze mit 2:5 (1:2) den Kürzeren zog. Dabei konnte der Aufsteiger aus Ilten die jeweilige Führung der Herthaner durch Tobias Bohnsack (4.) und Jan Henties (29.) jedes Mal durch Patrick Jänsch (12./ Strafstoß und 47.) zum 2:2 ausgleichen, ehe sich die Otzer dann doch noch durch Tore von Tobias Bohnsack (61.) und zweimal Jan Henties (81. und 86. Minute) durchsetzen konnten. „Wir haben uns in der 1. Halbzeit ein wenig übernommen und daher leider noch Lehrgeld zahlen müssen“, gab Iltens Trainer Michael Spiegel zu.

Germania Arpke -
Hertha Otze

Dass es am Sonntag zum Verfolgerduell der noch verlustpunktfreien Mannschaften vom TSV Germania Arpke und Herthas Otze kommt, war im Vorfeld nicht zu erwarten. „Es waren verdammt wichtige drei Punkte für uns“, freute sich dann auch Otzes Coach Dirk Bierkamp über den 5:2-Sieg gegen MTV Ilten II, der Dank einer enormen Leistungssteigerung seiner Mannschaft in der 2. Halbzeit zu Stande kam. Die Arpker waren am vergangenen Wochenende spielfrei.

SV Ramlingen/E. II -
SV Uetze 08

Nur drei Tage nach dem Spiel gegen den TSV Hänigsen trifft die Reserve des SV Ramlingen/Ehlershausen am Sonntag mit dem SV Uetze 08 erneut auf einen schweren Gegner. „Wir müssen sehen, dass wir unsere Heimspiele gewinnen. Das ist ohnehin die Voraussetzung, dass wir oben mitmischen können“, ist sich Ramlingens Trainer Alf Miener bewusst. Dagegen fand der SV Uetze 08 im Heimspiel gegen den SV 06 Lehrte nicht zu seiner gewohnten Form und unterlag mit 0:2 (0:1)-Toren.
„Wir haben zwar alles versucht, um nach der 1:0-Führung der Lehrter durch ein Tor von Mithat Tavan (30.) wenigstens ein Unentschieden zu erreichen. Doch irgendwie fanden wir nicht den richtigen Zugriff“, musste Uetzes Kotraier Christoph Bähre zugeben, der seinen im Urlaub weilenden Coach Nils Grundstedt vertreten musste. Zu allem Überfluss sah Hendrik Wißmann in der 70. Minute wegen Foulspiels noch die rote Karte. Positiv ist bei den Uetzern zu vermerken, dass sie nie aufsteckten und bis zum Schluss bemüht waren, noch ein Tor zu erzielen. Das gelang aber den 06ern zwei Minuten vor dem Abpfiff durch Roman Prodan zum 2:0-Endstand.

SV 06 Lehrte -
Sportfr. Aligse

Der SV 06 Lehrte kam beim SV Uetze 08 ohne große Gegenwehr zu einem 2:0 (1:0)- Sieg. „Ich hatte mir die Begegnung schwerer vorgestellt. Wir sind nur selten einmal in Gefahr geraten“, gab Lehrtes Trainer Thomas Uecker zu, dessen Mannschaft von der frühen Führung profitierte.
Eine 0:1 (0:0)-Heimniederlage mussten die Sportfreunde Aligse gegen den FC Neuwarmbüchen einstecken. „Das war heute Not gegen Elend. Diese Niederlage tut uns richtig weh, weil zu diesem Zeitpunkt nicht mehr damit zu rechnen war, dass unserem Gegner sieben Minuten vor dem Abpfiff noch mit einem Verzweiflungsschuss der aus meiner Sicht unverdiente Siegtreffer gelang“, gestand Aligses Trainer Matthias Löw ein, der am Sonntag bei den 06ern im Derby wegen seines Urlaubs fehlen wird.

FC Neuwarmbüchen -
Yurdumspor Lehrte

Nach der Blamage zum Punktspielauftakt mit der 0:5- Heimniederlage gegen SuS Sehnde war der FC Neuwarmbüchen beim 1:0 (0:0)-Sieg gegen die Sportfreunde Aligse nicht wieder zu erkennen. Das Tor des Tages erzielte in der 83. Minute Daniel Pavel. „Unser Sieg war mehr als verdient, weil wir außerdem noch drei hochkarätige Chancen besessen haben, die wir leider nicht nutzen konnten. Von den Aligsern habe ich heute nicht viel gesehen“, behauptete FCN-Trainer Kai-Uwe Ohde, der am Sonntag wegen seines Urlaubs nicht anwesend ist und daher von Werner Pyka vertreten wird.
Aus dem Urlaub zurück wird hingegen Yurdumspor-Trainer Özen Keyik ein, so dass die Interimszeit von Kotrainer Süleyman Karakaya mit drei Unentschieden (einschließlich Pokal) zu Ende geht. Exakt mit dem gleichen Ergebnis wie im Pokalspiel endete die Begegnung zwischen dem SV Yurdumspor Lehrte und SuS Sehnde. „Nur mit dem Unterschied, dass wir diesmal beim 2:2 (0:0) nicht auf ein Elfmeterschießen zurückgreifen mussten“, sagte Süleyman Karakaya. Nachdem Max Hauzel (65.) für die Sehnder das 1:0 erzielt hatte, sorgten Sven Heymeier (78.) und Fikret Kümet (81.) zunächst für die 2:1-Führung der Lehrter. Als die Hausherren kurz vor dem Abpfiff bereits wie der Sieger aussahen, kamen die Sehnder durch Thorsten Kerber (87.) doch noch einmal zurück und retteten mit dem 2:2 noch einen Punkt. „Das wurde auch Zeit, fand Sehndes Kotrainer Uwe Steinke, der für Andreas Janizki (Urlaub) die Sehnder Mannschaft coachen musste.

SuS Sehnde -
SpVg Laatzen

Der SuS Sehnde hat am Sonntag den Tabellenletzten SpVg Laatzen zu Gast. Der Sehnder Trainer Andreas Janizki wird nach seinem Urlaub wieder auf der Bank sitzen. Alles andere als ein Sieg der Sehnder wäre sicherlich eine Enttäuschung.