SuS Sehnde will nach FC Lehrte auch den neuen Spitzenreiter ärgern

Ein Beitrag von Klaus Depenau - Zuvor Spiel gegen Schlusslicht Sportfreunde Ricklingen

SEHNDE (kd). "Vor dem Spiel beim Tabellenführer FC Lehrte wäre ich mit einem Unentschieden mehr als zufrieden gewesen. Jetzt muss ich nach dem 1:1 (0:0)-Remis beim FC Lehrte mich korrigieren", sagte Sehndes Trainer Michael Spiegel.
"Wir haben heute beim FC Lehrte zwei Punkte verschenkt" fand Sehndes Trainer angesichts des glücklichen Ausgleichstreffern durch Lehrtes Torjäger Patrick Heldt, der in der 86. Minute einen Foulelfmeter zum 1:1-Endstand verwandelte, nachdem Sehndes Marius Steinke in der 82. Minute für die 1:0- Führung des Aufsteigers aus Sehnde gesorgt hatte.
"Wir haben clever gespielt", fand Michael Spiegel, der in der Nachspielzeit ohne Tobias Politze auskommen musste, der die Gelb-rote Karte sah. Wie dringend SuS Sehnde trotz des Achtungserfolges beim FC Lehrte um Punkte verlegen ist, zeigt ein Blick auf die Tabelle der Bezirksliga, wo die Sehnder trotz eines einstelligen Tabellenplatzes als Neunter mit 24 Punkten nur ein Zähler von einem Relegationsrang trennt.
Was liegt da für SuS Sehnde näher, als am Sonntag ab 15.00 Uhr im Heimspiel gegen die Sportfreunde Ricklingen auf Punktejagd zu gehen, nachdem die Sehnder bereits das Hinspiel mit 3:2 gegen den abgeschlagenen Tabellenletzten aus Ricklingen (14 Punkte) gewinnen konnten.
Um so schwerer dürfte aber die Aufgabe für SuS Sehnde am Mittwoch, 13. April 2016, ab 18.30 Uhr beim neuen Tabellenführer Niedersachsen Döhren werden, gegen den die Elf aus dem Großen Freien bereits im Hinspiel mit 3:5 das Nachsehen hatte.