SuS Sehnde und Uetze 08 treffen im Kreisliga-Verfolgerduell aufeinander

Tim Ebeling (rechts) ist mit dem TSV Haimar/Dolgen zurzeit etwas aus der Spur geraten. Gegen den TSV Dollbergen soll endlich wieder ein Erfolg gelingen. (Foto: Kamm)

Tabellenführer MTV Ilten könnte der Nutznießer des Verfolgerduells sein

BURGDORFER LAND (kd). Am 13. Spieltag der Fußball-Kreisliga fielen am vergangenen Wochenende erneut drei Spiele den Witterungsverhältnissen zum Opfer, die zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden müssen. Da am gestrigen Freitag bereits die Begegnung zwischen dem TSV Sievershausen und der TSG Ahlten stattfand, deren Ergebnis bei Redaktionsschluss noch nicht feststand, finden am morgigen Sonntag nur noch sieben Spiele statt, die allesamt um 14 Uhr angepfiffen werden.

SV 06 Lehrte -
TuS Altwarmbüchen

Bereits zum zweiten Mal in Folge war der SV 06 Lehrte von einem Spielausfall betroffen. Da die 06er gegenüber ihren Kontrahenten bereits mit zwei Spielen im Rückstand sind, hofft Trainer Jörg Karbstein darauf, dass die Heimpartie gegen den TuS Altwarmbüchen am Sonntag stattfindet. Der Bezirksligaabsteiger konnte sich im Kellerduell beim FC Lehrte II durch einen 4:2 (1:0)-Sieg ein wenig Luft verschaffen und sich mit nun 12 Punkten auf den 11. Rang verbessern. „Ich hoffe, auch bei 06 etwas zu holen, zumal wir dann auch personell besser als beim FC besetzt sind", verriet TuS-Trainer Andreas Sommer, für dessen Elf beim Tabellenvorletzten Adnan Toku (12.), Tim Schewe (62.), Alexander Bartsch (73. mit Foulelfmeter) und Finn Palczewski (75.) trafen.

MTV Ilten -
FC Neuwarmbüchen

Nachdem das mit Spannung erwartete Spitzenspiel zwischen 06 Lehrte und dem Tabellenführer MTV Ilten nicht stattfinden konnte, will der Spitzenreiter aus Ilten alles daran setzen, dass die Heimpartie gegen den FC Neuwarmbüchen stattfindet. Der Tabellendreizehnte überraschte durch ein Eigentor von Matthias Kayser (60.) und einen Foulelfmeter von Tim Habicht (90. +4 ) mit einem 2:0 (0:0)-Sieg über den Tabellensechsten TSV Wettmar. „In Ilten weiß ich allerdings noch nicht, wer einsatzfähig ist, da mir nicht nur sieben Spieler wegen Verletzung und Urlaub ausfallen, zu denen nun auch noch Dime Koneski mit der 5. gelben Karte und Thorben Schirrmeister mit einer gelb-roten Karte hinzukommen", ärgerte sich FCN-Trainer Uwe Springfeld.

TSV Wettmar -
TSV Engensen

„Wir haben bei unserer 0:2-Niederlage gegen den FC Neuwarmbüchen total versagt", gestand Trainer Elvedin Sabotic vom TSV Wettmar ein, dessen Mannschaft sich nach der zweiten Niederlage in Folge vorerst als Sechster mit 25 Punkten aus dem Kreis der Titelanwärter verabschiedet hat. Auf die gleiche Punktzahl kommt der Tabellenfünfte TSV Engensen, der Sonntag im Nachbarschaftsduell in Wettmar zu Gast ist und in einem hochklassigen Spiel mit einem 4:1 (1:1)-Sieg über den Tabellenachten TSV Haimar/Dolgen (22 Zähler) zu überzeugen wusste. „Unser Torhüter Thorben Fritsch hat uns im Spiel gehalten, als er in der 20. Minute beim Stande von 1:1 einen Elfmeter von Tim Ebeling gehalten hat“, gab Engensens Trainer Jens Straßburg zu, der in Michael Roth (6. und 79.) und Jonas Kasper (55. und 84.) seine Torschützen besaß.

TSV Haimar/D. -
TSV Dollbergen

Einen Abwärtstrend hat der TSV Haimar/Dolgen zu verzeichnen, der fünf Niederlagen in den letzten sechs Spielen kassierte. Auch beim TSV Engensen reichte es bei der 1:4 (1:1)-Niederlage für den Tabellenachten aus Haimar (22 Punkte) trotz des 1:1- Ausgleichstreffer durch Tobias Bertram (13.) nicht zu einem Punktgewinn. Am Sonntag ist Aufsteiger TSV Dollbergen in Haimar zu Gast. Nach dem Spielausfall gegen SuS Sehnde setzte sich die Mannschaft von Trainer Karsten Stallmann am Dienstag in einem Nachholspiel bei Hertha Otze durch Tore von Anatoli Grabowsk (32. und 80.), Björn Fröchling (49.) und Shpetin Qollakaj (55.) mit 4:2 (1:1) durch und konnte sich dadurch mit 25 Punkten bereits auf den 4. Tabellenplatz verbessern.

SuS Sehnde -
SV Uetze 08

Nutznießer des Verfolgerduells zwischen dem Tabellendritten SuS Sehnde (27 Zähler) und dem Tabellenzweiten SV Uetze 08 (30 Punkte) könnte am Sonntag Spitzenreiter MTV Ilten (33 Punkte) sein. Im Gegensatz zu den Uetzern, die den Tabellenletzten Hertha Otze durch Tore von Felix Dreyer (28.) und Leszek Muzolf (42.) mit 2:0 (2:0) besiegten, mussten die Sehnder nach der Spielabsage gegen den TSV Engensen auch am vergangenen Wochenende beim TSV Dollbergen passen, so dass sie gegenüber dem Tabellenzweiten aus Uetze nun bereits mit zwei Spielen im Rückstand sind.

Hertha Otze -
Yurdumspor Lehrte

Viel Lob von den gegnerischen Trainern heimste zuletzt Hertha Otze ein, obwohl der Tabellenletzte nach 13 Spielen noch immer ohne Punktgewinn ist und nun den SV Yurdumspor Lehrte zu Gast hat, dessen Spiel gegen 06 Lehrte abgesagt wurde. Sowohl Uetzes Trainer Matthias Löw als auch Dollbergens Coach Karsten Stallmann bescheinigten den Otzern eine gute Leistung. „Sie werden schon bald punkten“, prophezeiten beide Trainer. Gegen TSV Dollbergen waren die Otzer in der 1. Halbzeit sogar besser und führten durch Benjamin Grupp (13.) mit 1:0. Jörn-Hagen Baum (67.) gelang es noch einmal, auf 2:3 zu verkürzen.

MTV Rethmar -
FC Lehrte II

Aus dem erhofften Sieg wurde es für die vom Abstieg bedrohten Mannschaften vom MTV Rethmar (8 Punkte) und FC Lehrte II (4 Zähler) zwar nichts, doch konnten sich der Tabellenvierzehnte aus Rethmar wenigstens über ein 1:1 (1:0)-Unentschieden bei der TSG Ahlten freuen. Martin Kunze (50.) konnte die Führung der Ahltener durch Timo Wilke (41.) zum gerechten 1:1-Unentschieden ausgleichen. „Dieser Punkt ist gut für unser Selbstvertrauen in dem so wichtigen Heimspiel gegen den FC Lehrte II“, ist Rethmars Trainer Marcel Pawlow überzeugt. Der Tabellenvorletzte aus Lehrte konnte bei der 2:4 (0:1)-Niederlage gegen TuS Altwarmbüchen durch einen Elfmeter von Patrick Werner (63.) zum 1:1 ausgleichen. Für den 2:4-Endstand sorgte Tobias Somnitz.